September 22, 2008 EPN 16Comment

Eee_Box_6

Wie Flutlicht, die externe Presseagentur von Asus berichtet, wird die Eee Box ab Mitte Oktober in Deutschland und Österreich auf den Markt kommen. Für die Linuxfreunde unter euch sicherlich interessant, es wird wieder eine Linux Variante geben. Diesmal mit "Easy OS", welches sicherlich wieder Xandros Linux sein wird. Vorteil für die Linux Variante ist sicherlich der Preis, der 259 EUR beträgt und somit 10 EUR billiger als die 269 EUR Windows Variante ist. Dazu kommen bei der Linux Variante noch zusätzlich 1GB RAM. Wer also mit Linux leben kann, bekommt für weniger Geld ein performanteres Modell.

[Quelle]

Eee_Box_6

Eee_Box_5

Eee_Box_4

Eee_Box_3

Eee_Box_2

Eee_Box_1

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Eee Tablet ab Oktober für $300 im Handel
  2. Eee PC 901 kommt Mitte August fuer 379 Euro
  3. EEE PC 4G mit Windows XP schon im April!
  4. Kein Linux Eee PC 901 in Deutschland (erst einmal…)
  5. Lenovo Ideapad S10 ab Oktober fuer 329 Euro
  6. Eee PC erscheint offiziell Ende Januar!
  7. Asus Eee PC 901 Deutschland Launch im September / Oktober
  8. 8,9 Zoll Eee PCs schon ab Mitte Januar?

16 thoughts on “Eee Box erscheint ab Mitte Oktober

  1. Muß die Box zur Kühlung auf diesem ‘Armreif’ stehen oder kann man die auch hinlegen und den ‘Armreif’ abmachen?

    Wenn da wirklich in D Boxen mit Linux erscheinen und die dann auch noch leise sind, dazu auch noch rel. günstig…

  2. Video ist bereits fertig und wird geschnitten 😉
    Lass mich noch ein paar Fotos machen und den Test tippern. Ich habe uebrigens nicht die Linux Variante sondern die mit XP.

  3. Haengt wohl vom TV ab. 😉

    HDMI per DVI>HDMI-Adapter sollte wohl machbar sein.

    Aber du meinst sicherlich den Analogen Composit und/oder S-Video Bildbratch!?
    Den hat es nicht!

    Dafuer aber Netbook Strompar CPU & Chipsatz. Also kein Atom 230 (4Wh) sondern der Atom 270 (2,5Wh) samt Stromspar-Chipsatz. Also nicht der stromfressende 25Wh fressende Chipsatz, der auch bei dem Intel Mini-ITX Mainbord drauf ist und von Intel eigentlich fuer Nettops vorgesehen ist.

  4. Kann die BOX auch WIDESCREEN TFTs mit 1650×1024 (22 Zoll) ansteuern?

    Dann wäre Sie fürs Büro spitze!

    Grüße

  5. Hm dann muss ich noch mal gut überlegen , denn bisher habe ich eher auf einen Studio-Hybrid Desktop von Dell spekuliert (ja ich weis das ist eine ganz andere Hausmarke aber 25-55 Watt Normal/Max , dann aber für ü 700€ mit 4GB Ram 320GB Platte Core 2 Duo T5750 usw usw…) dann werde ich meine Desktoperneuerung vielleicht doch noch etwas nach hinten und schaue was da noch so im Nettop Bereich kommt.

  6. Schade das der Atom bei H.264 in 720p schon an seine Grenzen stösst, 1080p ist erstmal gar nicht drin…
    Sonst wäre die Box ideal für mein Wohnzimmer.
    Leider haben ausgiebige Tests mit meinem neuen 901 gezeigt, das selbst die Wiedergabe mit dem Core.AVC in 720p zu wünschen übrig lässt.
    Entweder man stellt “Deblocking” aus, was unschöne Kacheln ins Bild zaubern kann, oder man muss mit 85-100% CPU und gelegentlichen Rucklern leben.

    Und den Atom nur fürs Heimkino übertakten kann auch nicht im Sinne des Erfinders sein.

    WMV HD spielt die Atom Plattform erstaunlicherweise besser ab, aber alles umkodieren ist auch fad.

    Na mal sehen, evtl. wirds interessanter für mich, wenn der erste ordentliche Preisrutsch durch ist.

    Oder wenn die EeeBox 2.0 am Start ist… 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *