June 17, 2008 Dan 8Comment

Wir schreiben den 17. Juni 2008. Kaum ist der Eee 901 im fernen Osten käuflich zu erwerben, kaum wurden die ersten Testberichte im Internet veröffentlicht, zeigt ein User von bit-tech.net eine Bilderserie zum Innenleben des Asus Eee 901.

Dies mag vielleicht noch nicht sonderlich spannend klingen, betrachtet man z.B. den aktiven Lüfter, die Mini PCIe SSD und das 802.11n W-LAN Modul.

Blickt man jedoch etwas genauer hin, so findet man auf der Unterseite des Mainboards, gleich neben den zwei USB Ports die Aufschrift 3G Card. Wird etwa in einem späteren Eee Update dort eine UMTS Card Einzug halten? Beim 901er Bord ist der Connector nicht aktiv. Ebenso interessant ist der IDE3 Port, welcher im Gegensatz zum 3G Card Connector auch angeschlossen und geschaltet ist. Dies bietet natürlich viel Raum für Spekulationen, leider jedoch keine genauen Informationen seitens Asus.

Und wieder einmal kann man ruhigen Gewissens, und ohne Spekulationen behaupten: Es bleibt spannend um die Asus Eee PC Serie!

Weitere Bilder, sowie den originalen Beitrag findet Ihr in der Quellenangabe.

[Quelle 1 / Quelle 2] (dsk)

Ähnliche Beiträge

  1. Vorstellung des 3G UMTS Eee PC auf der CeBIT?!
  2. UMTS Flatrates von Base und Tchibo
  3. Eee PC 901 Innenleben sowie neue Entdeckungen für Features
  4. Eee PC mit 3G UMTS kommt im September
  5. MSI Wind U120H mit UMTS und GPS
  6. Pressemitteilung MSI Wind U120 UMTS
  7. Eee PC 901 im UMTS Bundle
  8. Eee PC 901go – Erste Fotoserie des UMTS Netbooks

8 thoughts on “Eee 901 in Einzelteilen / UMTS Vorbereitung auf dem Mainboard

  1. Bestimmt beim Eee 902 dann mit dabei, oder wie auch immer der Nachfolger heißen mag. Asus ist ja eh momentan sehr aktiv im Ankündigen neuer Modelle.

  2. Bis das nach Deutschland kommt…
    2010???
    aber das wäre trotzdem ne tolle erweiterung!!

  3. Ändert nichts daran, dass es Asus bei der Einpreisung der 901/1000-Serie im Preis einfach deutlich übertrieben hat.

    Die Musik wird bei den anderen Herstellern spielen: Acer, Dell und MSI.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *