June 24, 2008 Sascha 19Comment

Wie die Kollegen von PCWorld.com berichten, wird das 10.2 inch Netbook von Elitegroup, der ECS G10IL, im Herbst nach Europa kommen. Wie ein ECS Repraesentant mitteilte, verhandelt der taiwanesische Hersteller bereits mit diversen europaeischen Mobilfunk Providern um subventionierte G10IL mit UMTS Vertraegen zu bundlen:

Das Topmodell der ECS Netbooks soll hierbei $500 kosten und ist bereits mit einem 3G UMTS Modul ausgestattet. Weiterhin besitzt es dann einen 6 Zellen Akku, 2GB RAM, eine 80 GB HDD und Windows XP Home. Parallel zur G-Serie soll auch eine kostenguenstigere J-Serie vertrieben werden.
Diese duerften sicherlich eine bescheidenere Ausstattung aufweisen, soll dafuer aber auch $100 weniger kosten als das Topmodell der G-Serie:

ecs_g10il_1

ecs_g10il_2

NEWS-12839-6454fd3a227fbae99225e36ed5faaa48

NEWS-12839-bc5d0ed6fafdbdb3a546f6108cd47196

NEWS-12839-7e57d52b72ce845d4860f66d0dfad817

NEWS-12839-f7c6fd9cf6810a07055d85e031d1f6bd

NEWS-12839-8fe0954bb4f08f02f7801585ef0f74a8

ECS G10IL Infos und Videos

[Quelle]

Ähnliche Beiträge

  1. Airis bringt ECS G10IL nach Europa
  2. ECS G10IL kommt im September
  3. ECS G10IL ab Oktober in Oesterreich als Q10air erhaeltlich
  4. Eee PC mit 3G UMTS kommt im September
  5. ECS G10IL – Neue Fotos und Handbuch zum runterladen
  6. Toshiba NB100 kommt im Oktober – ab 399 Euro
  7. Eee Box kommt im August nach UK
  8. Video: ECS G10IL Preview

19 thoughts on “ECS G10IL kommt im September/Oktober nach Europa

  1. Auf dem Video von der Taiwan-Messe ist aber eine andere Tastatur zu sehen, wie auf den Bildern. Oder täusche ich mich da nur?

  2. Für mich zu spät!
    Der erste mit 6-Zellen Akku und Atom Prozessor wird meiner.

    btw… ich wär auch bereit bis zu 700€ für ein subnotebook auszugeben wenn alles stimmt, sprich: 6Z Akku, große SSD (40+), Atom und mattes 10″ Display.

    Aber die Hersteller kriegen es scheinbar nicht auf die Reihe.

  3. Klingt sehr gut, lohnt sich fast, zu warten. Aber weiß jemand, wie es mit Bluetooth und WLAN aussieht?!

  4. na ich bin ja mal gespannt…

    wenn die mit mobielfunkbetreibern verhandeln, kommt das teil doch bestimmt nur in verbindung mit nem vertrag in den handel. das faend ich echt schade, denn ich sabber dem teil schon die ganze zeit hinterher. 😛

    ich hoffe, dass ich nicht recht behalte. oO

  5. mir ist grad mal aufgefallen, dass ThePo8 recht hat. die tastatur ist eine ganz andere im video…
    das faendich ja schade, wenn die nicht so sein wird wie auf den bildern

  6. @langer Hans,

    die beziehen sich auf die gleiche Quelle wie ich, also nix neues 🙂

    Nur Winfuture.de hat offenbar Probleme damit, die wirkliche Quelle der Informationen zu nennen. Ziemlich schwach!

  7. Ja winfuture halt, die geben nie ne quelle an…

    Aber zum notebook, sieht schon sehr verlockend aus, auch die geringe Dicke des Netbooks. Das K.O.-Kriterium würde aber für mich das Spiegeldisplay sein. Bis jetzt gibt es halt keine vernünftigen enstpiegelungsmaßnahmen wie bestimmte folien, die auch noch gute ergebnisse zu fairen preisen liefern…

    schade drum

  8. Ich habe mir nochmal das Video angesehen und es scheint so, als ob das schwarze ECS ein mattes Display hat. ich hoffe die stecken das später auch in die schicke weiße variante 🙂

  9. Das Elitegroup ist ja wirklich ein sehr schickes Gerät.
    ABER die Bündelung mit irgendwelchen Mobilfunktarifen will doch wirklich kein Mensch! Schon gar nicht mit diesen Pseudo-Datenflats, wo man als Verbraucher sowieso nur über den Tisch gezogen wird.
    @Elitegroup kann ich nur empfehlen: Bringt das Ding im August raus ohne diesen Mobilfunk-Schnick-Schnack dann ist es gekauft.
    Mir scheint bislang nur Medion hat es begriffen das wir DIESEN Sommer so’n Ding im Garten haben wollen.

  10. Eigentlich will ich auf dieses Teil warten, doch die neuen Bilder mit dieser Tastatur irritieren mich ein wenig. Hat da schon mal einer drauf getippt ?
    A pro pro über den Tisch ziehen. Falls noch keiner in seiner mini notebook Euphorie gemerkt hat: Genau das passiert hier gerade bei den notebook Herstellern. Seid mal ehrlich: 400 € für lahme, wenn auch stromsparende Prozessoren, Grafikleistung für die man vor einen halben Jahr noch gesteinigt wurde, lächerliche 8/12/20 GB Flash, etc. Wenn die Dinger durchaus ihren Sinn haben, der Preis stimmt aber auf gar keinen Fall !
    Das blöde ist: Jeder will so ein Ding sofort und zahlt jeden Preis, und solange werden die Asiaten mit uns ihre Spielchen spielen 🙁

  11. @slim Biff:
    es geht hier um mehr oder weniger Subnotebooks. Die lagen bisher bei 1200 Euro aufwärts, von daher hinkt der Vergleich. Sicher bekomme ich einen besser ausgestatteten 15.4er für 599 Euro. Ich will aber keinen 15.4er, sondern was kleines handliches, und da sind die Netbooks immer noch erste Wahl, außer man geht auf ein 12er Subnotebook von Sony, was dann 1500 Euro kostet. Die Auswahl ist in dem Bereich nicht so riesig.

  12. Nachtrag:
    in der verlinkten News steht doch deutlich drin, dass das Gerät OHNE VERTARG auch zu haben sein soll, nämlich für 500 Dollar. Werden dann vielleicht 399 Euro sein mit etwas Glück, ist ja der aktuelle Standardpreis. Lediglich direkt von ECS wird es keine Geräte geben, so wie früher bei HTC. Was das Branding angeht, muss man abwarten, wies bei den Varianten ohne Vertrag ausschaut. Wenn das Gerät mit einer Flat für 20 Euro/Monat nur 1 Euro kostet, wär das zu überlegen. Nur eine andere Art der Finanzierung (24 x 20 = 480), dafür kann man immer und überall online gehen 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *