February 7, 2010 admin 0Comment

Innerhalb kurzer Zeit hat sich Asus zu einem großartigen Player hochgearbeitet. Einer von vielen Gründen ist der Eee PC, das weltweit erste Netbook. Noch viele solcher Produkte sollen den Erfolg erheblich steigern.

Asus hat in letzter Zeit Marktanteile gewonnen. Vor zwei Jahren haben sie in Österreich noch Platz 8 der verkauften Pcs, Notebooks und Netbooks belegt, inzwischen nimmt der Hersteller aus Taiwan den dritten Platz ein. Einer der wichtigsten Produkte dürfte darunter der Eee PC gewesen sein, das erste Netbook weltweit. Der Eee PC ist ein Netbook das inzwischen von sehr vielen Herstellern kopiert wurde.
Thomas Hartl, Country Manager Österreich bei Asus, sagt: „Mittlerweile haben wir eine eigene Eee-family-Rubrik.“ In diese Rubrik schließt man alles was klein ist, darunter der Eee Box und das Eee Keyboard. Das Eee Keyboard wurde bereits auf der CeBIT 2009 präsentiert. Asus will demnächst auch in den Ultra-Mobility/ GSM-Bereich eindringen.
Keyboard und Box bringen den Computer jetzt auch in das Wohnzimmer. Die Eee Box ist ein ganz kleiner Computer, wo man Maus und Tastatur anschließen muss. Das Eee Keyboard ist nur eine Tastatur wo ein PC eingebaut wurde. Beide Geräte bringen digitale Filme von Festplatten und Web auf den Fernseher.
„ Vom Eee PC selbst haben wir gemerkt, dass er ein Business-Gerät geworden ist“, sagt Hartl. Ein Nachteil ist allerdings, dass bei den Geräten noch immer kein optisches Laufwerk – also CD, DVD oder Blu-Ray fehlt. Der Grund dafür ist, dass optische Laufwerke Mechanik und Strom brauchen. Die Netbooks punkten aber durch Gewicht und durch die lange Akku-Lufzeit. Asus empfielt den jenigen die doch ein Laufwerk wollen, einen externen DVD-Brenner.
Das Voruteil, dass asiatische Unternehmen starre Strukturen haben und unflexibel sind, stimmt laut Hartl nicht: Eine ausreichende Stückzahl vorausgesetzt, könnte der Konzern für den österreichischen Handel adaptierte Konfigurationen produzieren. Seinen PC so zusammen stellen wie man ihn gerne hätte, ist für Hartl allerdings keine Option, weil es von den Kosten nicht tragbar sei.

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS EP20: Der nicht ganz sooo mobile “EEE PC”!
  2. ASUS Tablets mit oder doch ohne Honeycomb OS?
  3. Bringen wir Steve zum IDF
  4. Asus Eee Keyboard kommt im April
  5. Gigabyte M912x jetzt ganz in Gold
  6. ASUS Eee Keyboard PC um 299,-€ bei Amazon “update”
  7. ASUS Eee Pad EP101 und EP102 werden auf der CES 2011 vorgestellt
  8. ASUS Eee PC Sirocco ist ein neues Netbookmodell

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *