December 31, 2007 Sascha 2Comment

Nun ist die Katze aus dem Sack. Der Eee PC der naechsten Generation wird mit WiMAX ausgestattet sein und auf der kommenden CES am 7. Januar vorgestellt. Asus veroeffentlichte auf seiner Seite einige wenige Infos und eine Einladung zu diesem Event:

"WiMAX Today. WiMAX Tomorrow: An Official ASUS/ Intel/ Sprint Joint Launch
Join ASUS, Intel and Sprint to learn about the state of WiMAX technology, preview next-generation mobile solutions (including the next generation EeePC) and immerse yourself in tomorrow’s wireless protocol"

Natuerlich werden wir fuer Eeepcnews.de vor Ort in Vegas sein und euch exklusiv fuer die deutsche Eee PC Community von diesem Event berichten:

================================================================
Thank you for submitting your response to our WiMAX invitation.
Details of the WiMAX event are as follows:
WiMAX Today. WiMAX Tomorrow.
An Official ASUS/Intel/Sprint Joint Launch
When:   Monday, January 7, 2007; 2:00 – 4:00pm
Where:  The Riviera Casino and Hotel, Grand Ballroom
Please check in when you arrive and provide identification. 
Your name will be on our INVITATION ONLY list.
================================================================

Ähnliche Beiträge

  1. Kein WiMAX fuer den Eee PC 901
  2. Acer Aspire One mit WiMax und UMTS
  3. Cloudbook Max mit WiMAX und 8.9″ Display [Update]
  4. [Update] Eee PC der 2. Generation nun doch mit Touchscreen und GPS?
  5. Eee PC 900 Launch Event in Hong-Kong (inkl. Video)
  6. HP 2133 Mini-Note Launch Event in Hong-Kong
  7. CES 2008: Eee PC mit 7″, 8″ und 8.9″ Display
  8. ASUS lädt zur Vorstellung der neuen Eee PCs ein

2 thoughts on “Der Eee PC der naechsten Generation hat WiMAX!!!

  1. Prinzipiell eine tolle Sache, aber in Deutschland wird der Aufbau der Wimax-Netzte leider komplett verschlafen. Wenn die Netztbetreiber mal günstige Tarife anbieten würden, wäre UMTS die bessere Wahl hierzulande.

  2. Man kann nur hoffen, dass sich die Provider besinnen und das WiMAX Netz ausbauen.
    Ja ich wuerde sogar so weit gehen und verlangen, dass es der Bund macht.
    Die sollten mal ruhig eine Milliarde investieren und ein flaechendeckendes Netz aufbauen, damit jeder Bundesbuerger ins Internet kann und zwar ueberall und immer. Wenn man einen Rundfunkstaatsvertrag auf die Beine stellen kann, dann sollte das auch mit dem Internet moeglich sein

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *