July 10, 2008 Sascha 36Comment

Der Verkaufsstart des Dell E Netbooks rueckt naeher und so mancher duerfte sich fragen ob der angekuendigte Verkaufspreis von $299 eingehalten wird. Eeextra.com veroeffentlichte noch einmal die Daten der verschiedenen Dell E Modelle, bestaetigte den Einstiegspreis von $299 fuer den Dell E Classic und kuendigt den Verkaufsstart fuer den August an.
Es scheint ein heisser August zu werden, denn auch MSI wird dann den Wind U100 in Deutschland verkaufen und auch Aspire One, der Eee PC 900A (?) und der Medion Akoya Mini sollten in ausreichenden Stueckzahlen verfuegbar sein.
Hoffen wir mal nicht, dass die bereits angekuendigte Knappheit der Atom CPU eintritt (oder Displays oder Batterien, was hatten wir noch nicht?)

Ähnliche Beiträge

  1. August Launch des Dell E bestaetigt
  2. Dell Inspiron 910 – Verkaufsstart am 22. August
  3. Dell’s Mini-Notebook kommt im August
  4. MSI WIND U100 kommt schon Anfang August
  5. Eee Box kommt im August nach UK
  6. Dell Netbook ab $299! 8.9 und 12.1 inch Variante des Dell E
  7. Eee Box kommt Ende August nach Deutschland
  8. Eee PC 900 20G (mit Linux) kommt am 18. August

36 thoughts on “Dell E kommt bereits im August!

  1. Der Druck der durch die Ankündigungen auf ASUS lastet wird hoffendlich dazu führen, daß sich ASUS etwas beeilt und den 901 doch vor Sept/Okt. hier in Deutschaland rausbringt.

  2. bin ma gespannt welche linux distri der dell e hat (viell. weiß das auch jemand?) weil dieDell Open Scource Laptops werden ja mit ubuntu ausgeliefert, so stell ich mir dann die frage ob der dell e auch dann mit ubuntu bzw. ubuntu netbook remix* kommt.

    *bin davon sehr beeindruckt, habs mir auf ner virtuellen machine installiert und kann nur sagen – ich freu mich auf den finalen release!

  3. Aber schon schade das Dell so eine “blanke” ausführung anbietet. Mit dem Aufpreis für Bluetooth und Webcam/größere SSD gelangt man doch wieder mind. beim Preis der Konkurrenten an, und wenn die SSD wieder so lahm wie beim Acer wird, ist es für meine Zwecke leider nicht zu gebrauchen. Sei es auch nur ein Drittrechner fürs Büro, aber wenn man irgendeine Software installieren will, sollte man schon auf eine erträgliche Installationszeit hoffen. Ich hoffe Dell verbaut da zumindest schon etwas schnellere SSD, oder bietet auch im Laufe der Zeit mal eine HDD Version an.

  4. @Blub
    Zuerst regen sich alle auf, dass sie ein Netbook haben wollen, wo man sich alle optionen selbst aussuchen kann und dann wenn Dell in alt bekannter marnier diese möglichkeit bietet regen sich erst ein paar auf.

    Der Sinn dahinter sollte denke ich sein, dass jeder wie er will sich aussuchen kann ob er nun BT eine WebCam, … tatsächlich benötigt und das System dann entsprechend bereitgestellt wird. Sei froh das es die Möglichkeit gibt und nicht so wie beim 901 wo du Zwangsbeglückt wirst mit Dingen die du dann eventuell nicht benötigtigst.

  5. @klemens Ja, das war gar keine Kritik an das Modul-System von Dell. Ich habe nur gehofft, dass durch den neuen Konkurrenten die Preise noch weiter fallen. Wenn sie 299$ für die Ausstattung mit Bluetooth und Webcam verlangt hätten, wäre da sicherlich ein Preiskampf losgetreten worden. An dem Baiscmodell stört mich persönlich eigentlich nur der kleine Festplattenspeicher (aber wie gesagt für jeden Anspruch das seine), ich bereits glücklicher Vorbesteller des Acer A150L, aber wenn mir das Ding doch nicht zusagt, dann schicke ich es zurück und warte vielleicht auf den Dell.

  6. Sorry, hatte ich falsch verstanden.
    Denke, dass früher oder später sowieso ein Preiskampf folgt.

  7. Danke für die Korrektur, das hatte ich übersehen. Na dann ist ja weiterhin alles offen und wir können weiter nur warten.

    Zu dumm, dass sich das jetzt alles so knapp vor der Urlaubszeit ereignet, wo man so ein Teil dann doch schon gerne dabei hätte 🙁

  8. Interessante Gerüchte, aber woher stammen die Informationen bei eeextra?
    Im Dell News Room ist noch nichts neues zu finden. Was solls, ich bin jung ich kann warten 😉

  9. wie gesagt das ist alles nichts Neues aber wohl die Ankuendigung des Verkaufsstarts. Die Daten der verschiedenen Dell E Modelle stammen von den Slides, welche vor 4 Wochen auftauchten.

  10. Naja ich denke mal das die Version mit 8GB SSD und 1GB Speicher so etwa 349€ kosten wird.

    Zusätzliche Garantie zu den 1Jahr Basic wird wohl ab 129€ losgehen.

    Versand wie gehabt 29€

    Interessant wird der Aufpreis für bessere Akkus sein ferne es die gibt.

  11. Der dell E Video + oder so waehre genau mein ding, wenn der net so ne extrem komische Tastatur haette…. F1-F12 Tasten einfach mal auf 1-‘ gelegt, was soll das denn. Klar wird platz gespart, aber dennoch, da verzichte ich dann doch drauf.

    Rgds
    shahon

  12. Beim genaueren hingucken auf die Fotos ist mir was aufgefallen: Wo hat dell die F-Tasten hingezaubert? Bin ich nur blind oder hat das Ding wirklich keine einzige F-Taste?

  13. ah, ok der Comment über mir war schneller 🙂 Ist wirklich wohl eine Platzsparmaßnahme…

  14. Ich finde das eine gute Lösung mit der Tastatur. Alles was diese Geräte klein hält, ohne wesentliche Nutzungseinschränkung, finde ich gut. Geräte wie der Wind oder der HP sind mir schon zu groß.
    Die Funktionstasten sind ja hier weiter nutzbar, auch wenn ich dabei noch eine weitere Taste drücken muss. Aber allen Usern kann man es sicher nicht recht machen, außer man bringt gleich 30 verschiedene Geräte auf den Markt wie Asus 🙂

  15. @ Dello: Dann schau mal wie tief der Akku reinragt….und ganz ehrlich habe ich lieber nen großen akku als f-tasten.

  16. Ich versteh die Aufregung wegen der F-Tasten nicht ganz. Mehr als F5 braucht man selten. Und wegen der ne ganze Reihe verbraten? Mir gefällt das Konzept. Der Dell is grad mein Favorit…

  17. ich habe bereits seit Monaten meinen geliebten eee701, natürlich sind die neuen mit 9-10″ angenehmer zum Arbeiten, dennoch würde ich jetzt nicht wechseln.

    Denn wirklich ausgereift sind die neuen nicht. Die Laufzeit bei den neuen sind sogar noch geringer als bei meinem eee701, die verwendeten SSD sind zum Teil noch langsamer (Acer und 2. SSD bei 901/900). Auch der CPU ist nicht wirklich schneller geworden, nur der Preis ist gestiegen.

    ich warte erst mal auf einen Gerät mit
    + mind. 4h Laufzeit mit einem Standardakku
    + SSD mit mind. 50mb/s beim Schreiben und Lesen
    + SSD am Stück mit mindestens 8 GB
    + Dual-Core Atom.
    + 10″ nicht-glossy Display
    + unter 1,2kg

  18. Soo,also in den usa im august?! Was heisst das dann für deutschland? September oder oktober?

  19. “ich kenne und benutze nur f2 und alt+f4”

    Ich hab all die anderen Tasten auch erst nach einem Kurs an der VHS kennen gelernt.

  20. Also mich macht die Tastatur ziemlich skeptisch. Zum einen weil ich die F-Tasten von F1-F11 doch recht häufig benutze, aber noch schlimmer, Ä und Ö passen auf der Tastatur nicht auf ihren angestammten Platz.
    Mir ist eine Tastatur wie die vom Eee PC, mit kleineren, aber allen Tasten lieber als eine, bei der wichtige fehlen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich recht schmale Finger hab 🙂

  21. Hallo Leute,

    nachdem ich meinen eeepc 701 schon am ersten Tag aufgrund eines defekten Netzteils zurück geben musste und es leider keinen Ersatz für mich gab, verfolge ich dieses Forum mit regem Interesse. Eigentlich hatte ich mich schon auf diverse Netbooks gefreut, die sich dann mehr oder weniger doch als Flopp herausstellten. Ich für meinen Teil, bin jetzt zu der Erkenntnis gekommen, dass eigentlich nur etwas sehr ausgereiftes meinen Ansprüchen genügt. Und, bevor ich jetzt meine Kohle für diverse Netbooks ausgebe, habe ich mich dazu entschieden, ein Macbook oder Macbook Pro zu kaufen. Da ist die Hardware und die Software seit Jahren aufeinander abgestimmt und die Systeme laufen rund komfortabel und sicher. Die ganzen Netbooks sind doch auf die schnelle billig zusammengeschraubt. Klar, wer so ein Teil nur kurz aus der Handtasche zaubern will, um seine Emails zu checken, ist vielleicht mit einem Netbook trotzdem besser bedient. Aber ganz ehrlich, dafür hat man es doch noch bequemer mit z.B. einem Ipod-Touch u.v.a. Die Zeit, die ich mich damit beschäftigt habe, welches Netbook denn nun das beste sein könnte, investiere ich in Zukunft in Arbeit, um mir mein schönes MAcbook zu kaufen.
    Zu guter Letzt, für alle die jetzt aufschreiene, wegen der Apple Preise! Ja, die mobilen Rechner sind definitiv zu teuer. Aber dafür ist der Wertverlust ziemlich gering! Man wird es auch nach zwei Jahren gut wieder los. Habe für 1200 Euro vor 1 1/2 Jahren ein LG Notebook gekauft. Das will keiner mehr für 500 Euro haben. Und ich hatte das Macbook damals schon als Alternative in der Hand.

    Ciao und noch viel Spaß Enzo

  22. Enzo, ich bin mit Apple sehr zufrieden und Du wirst mit denen auch sehr zufrieden sein. Vergleicht man mit anderen Markenherstellern, dann ist Apple auch nicht wirklich viel teurer. Und man bekommt da ja auch noch ein ausgereiftes, wirklich gut zu bedienendes Betriebssystem dazu. Abgestimmte Hardware und Software aus einem Guss ist doch der Vorteil bei Apple.

    Das ist natürlich eine GANZ andere Liga als die Netbooks, um die es sonst hier so geht. Aber ich denke, für jeden ist was dabei: Ein Netbook, wo man immer mehr Auswahl bekommt, ein Subnotebook oder eben einen schönen Mobilrechner (oder das iPhone oder den iPod touch) von Apple. Man muß halt wissen, was man mit den Geräten machen will, was man braucht und worauf man verzichten kann.

  23. wie wchsel ich denn dann unter linux mit alt+strg+fx auf eine andere konsole!?
    gibt doch sicher genug probleme, weil bestimmte software die ftaste braucht!

  24. was mir sorgen macht ist, wie dell das Problem mit den deutschen Umlauten lösen will. Auf der Abbildung mit der Tastatur (natürlich eine englisches Keyboard) fehlen ä,ö und ü. Müssen wir uns mit einer kleineren Tastatur begnügen, oder die Buchstaben über eine Tastenkombintation wählen?
    Sonst find ich das Teil geil!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *