September 2, 2008 EPN 38Comment

In der aktuellen Ausgabe hat die c't einige Netbooks getestet und letzten Samstag lief im HR-Fernsehen die Sendung c't Magazin TV mit einer kleinen Zusammenfassung. Dort wurden einige Netbooks vorgestellt, nur wurden sie nicht gerade von ihrer besten Seite gezegt. So wurde behauptet, dass sie nicht zum Spielen geeignet seien, was wie wir wissen nicht so ganz stimmt.

[youtube:http://de.youtube.com/watch?v=xwvX-xwBo_w]

Ähnliche Beiträge

  1. Quanta Computer will Apple Netbooks bauen
  2. JKK testet Kohjinsha SX3
  3. Stiftung Warentest testet den Eee PC
  4. notebookjournal.de testet den Samsung NC10
  5. Joanna Stern testet die Eee Box
  6. Netbooks schnappen sich 10% vom PC-Markt in Europa
  7. JKK testet Eee PC 901
  8. Joanna Stern testet den Eee PC S101

38 thoughts on “c’t Magazin testet Netbooks

  1. Mein Gott, sind die negativ! Die hätten lieber mal ein paar neuere Modelle vorstellen sollen, dann fiele das Ganze wesentlich positiver aus!

  2. Zitat:
    in der aktuellen ausgabe der ct wird lediglich der asus 1000h getestet. sonst keiner.

    Und? Was sagen die zum 1000H?

  3. @Mo:
    platt zusammengefasst: “Lackoberfläche” und “Tastatur zu klein”.
    –> keine wirklich differenzierte Auseinandersetzung…

  4. Das derzeit beste netbook mit den wenigsten einschränkungen, gutes Display, mit Tageslichttauglichkeit, und auch natürlich langer laufzeit. das war so das wichtigste… achja, das er ne 2,5″ festplatte hat fanden sie auch gut, man solle deshalb aber besser aufpassen…

  5. boa ey was für eine familie…echte PCs haben die nicht mehr, laufen immer mit notebooks unterm arm durchs haus.

  6. what, der foto-rumschieber hat meinen rechner^^
    naja die story am anfang hätte man sich sparen können und auf mehrere netbooks hätten sie auch spezieller drauf eingehen können…
    und bei diesem test ging es um die festplatte anstatt um eigentlich wichtigste, den akku, naja, übung macht den meister^^

  7. Der Netbooktest aus dem im c´t TV einiges (leider nicht gerade alzu sehr informatives) verwendetwürde war in der Ausgabe 18/08 vom 18.08.2008 der Ausgabe c´t.
    Getestet würden in einem sehr ausfürlichen test: Der Asus eee PC 701 4G der Asus eee PC 900 12G, der eee PC 901 12G, die Modelle A100 Serie von One, die A400 Serie von One, das Medions Akoya Mini E1210, das MSI Wind U100, das EasyNote XS von Packard Bell sowie den Acer Aspire One A110L.
    Und enthält:
    1. Netbooks im Test “Klein, leicht, günstig” S.82-89.
    2. Welches Gerät für wen? “Tagesabschnittsgefährte” S.90-91.
    3. Passende Anwendungen finden “Ausgelastet” S.92-93.
    4. Tipps für längere Akkulaufzeit “Langläufer” S.94.
    5. Windows XP abspecken “Kleinquetschen” S.95.
    6. Architekur der Mobilprozessoren “Mikrpnesische Bauwerke” S.96-98.

    Daraus hätte man einen wesentlich besseren TV Bericht machen können.

  8. lol wie die die Netbooks schlecht machen alles zu klein zu schlecht.
    Der gute Mann mit Brille 😀 soll sich mal net so anstellen. Der hat bestimmt selber solche geräte zu hause. Klar der MSI soll der beste sein aba auch ein 701 mit Linux hat seine Vorteile.
    Und die Aussage mit den Games ist einfach falsch. ich selber hab mehrere Games aufm Aspire One aum laufen. Kollegen aufm 901 auch. Also gut ist der Bericht in meinen Augen nicht. Wird zu viel kritisiert.

  9. “Oh…nach 3 Stunden ist der Akku auch schon leer” – stimmt, da macht ja jedes Notebook mehr Laufzeit… *omg*

    Und von wann ist die Sendung? Acer fehlt und die Preise für das EEE 701er bei 299 EURO? Mittlerweile wohl eher 199 EURO…

    Und was sie alle immer noch nicht verstanden haben: es geht nicht darum, einen möglichst leistungsfähigen PC möglichst kostengünstig zu bekommen. Da fahre ich mit einem 15-Zöller deutlich günstiger. Sondern es geht darum, einen möglichst portablen PC möglichst kostengünstig herzustellen.

    Die cT sollte bei ihren Leisten bleiben (Zeitschrift) – und nicht semi-professionelle Sendungen mit dem BR drehen…

  10. Der Moderator spricht, als hätte er ein Kleinkind vor sich. Dann labert einen wirklich eine Göre zu und der Informationsgehalt tendiert gegen Null.

    Außerdem vermitteln die einem das Gefühl, als wenn die Netbooks außer für Kinder oder anspruchslosem Office, zu nichts geeignet sind.
    Das die Leute aber keine Ahnung haben merkt man ja schon daran, dass der eine die Festplattengröße kritisiert. Dabei ist jedes Netbook, dass über eine herkömmliche HHD verfügt, ohne weiteres aufrüstbar bis zu einigen hundert GB…

    Zuguterletzt möchte ich noch erwähnen:
    Sch**ß Fotos kann ich auch mit einem 500er Pentium sortieren… ich für meinen Teil, werde mir die Videos von c’t wohl nicht mehr antun!

    So viel Dummheit tut echt schon weh!

  11. Also ich muss auch sagen, das der Fernsehbericht garnicht auf das wesentliche eingegangen ist, und das ist nun mal die mobilität, auch finde ich das der Bericht sehr pessimistich ist… manche geräte haben ei viel zu kleines display, manche haben nur 2 GB speicher, manche haben nur eine sehr geringe Akkulaufzeit… Immer genau das herausgesucht was gerade schlecht ist. Und viele dinge waren auch sehr subjektiv, wie die zu kleinen tasten. “Für Menschen mit normal großen Fingern sind die ungeeignet” So ein Quatsch… ich habe normal große finger, und überhaupt keine Probleme auf meinem 900er zu schreiben… Natürlich sind die Tasten kleiner, aber es ist nun mal nicht ander möglich… Da Bin ich qualitativ sehr viel mehr von der c’t gewohnt. Die Redakteuere für die zeitschriften sind wesentlich besser als dieser Billig bericht. Da waren berichte auf anderen sendern wesentlich besser, obwohl man denken sollte das gerade eine zeitschrift wie die c’t es besser können sollte…

  12. oh mein gott sind die negativ. des gibts ja net. die machen aber auch echt alles schlecht.
    1. ein anständiges betriebssystem braucht keine 1-2-3 GB sondern paar 100 mb.
    2. bei linux kann man super anderen programme installieren und das auch noch über apt viel einfacher und schneller wie bei windows, überhaupt, was fehlt den an programmen ?
    3. also ich versteh langsam warum die ix nix sowirklich mit der ct zu tun haben (will).

  13. Danke c’t für diesen geilen Beitrag 🙂

    Ich hab mich voll in meine Jugend zurückversetzt gefühlt als ich mal Staplerfahrer Klaus mit 14 geschaut hab XD

  14. hatte den Bericht am Samstag gesehen, war echt zum nieder knien…

    “4GB Speicher wären schnell voll und da bleiben ja einem neben dem OS nur 1GB an Speicherplatz” – wo leben die denn

    und denn dieses Kind, “mein Vater soll sein Notebook rausrücken, der macht eh nichts wichtiges, ich brauch den viel dringender, ich will mit meinen Freunden chatten”…..

    die Rotz-Göre soll sich das Geld für ein Notebook zusammen sparen und mal raus an die frische Luft ^^

  15. ““4GB Speicher wären schnell voll und da bleiben ja einem neben dem OS nur 1GB an Speicherplatz” – wo leben die denn”
    EEE 701 4G…da ist das so…

    Das Problem ist das die TV-Sendung für ein anderes Publikum gemacht wird als die c’t-Zeitschrift an sich. In der TV-Sendung wird immer alles kürzer und DAU-gerecht aufbereitet – dabei gehen dann halt eigentlich wichtige Informationen unter…
    Ob aber z.B. Otto-normal-user xyz in erwägung zieht XP auf dem 701er zu installieren, dann noch die komprimierung anzuschalten und somit 3GB frei zu haben ist doch sehr fraglich und würde wohl den Rahmen der Sendung sprengen.
    Auch wurden die wirklich wichtigen sachen wie Laufzeit und Gewicht komplett vernachlässigt – liegt wohl daran das die als Einsatzgebiet nicht das Internet-Cafe sondern den Wohnzimmertisch sehen…

  16. meine fresse. dieser spezialist aus dem beitrag: “die haben ne kleine festplatte. da ist denn kein platz mehr für die videosammlung…” voll bescheuert. wer will denn ein netbook als videosammlungsspeicher nutzen?! und von wegen auf dem eee 701 läuft nur linux… hab doch selbst schon xp raufgemacht! manchmal glaubt man, die haben echt keine ahnung, was die da fürn mist erzählen.

  17. Toll. Schön abschreckender Bericht!
    Da macht die CT richtig spaß!

    Dieser “Experte” . Zum Reinhaun.
    Was stellen die sich vor?
    Ich (persönlich) vergleich doch auch nicht meinen PC mit meinem Handy (Tastatur/Speicher).
    Scheiße, meine Festplatte geht nicht ins Handy! Hm…

    Andere Berichte dieses Mannes sind übrigens auch nicht besser. Im gegenteil.

    PS.
    Das ist ein Mädchen? 🙂

  18. Ja, aber selbst andere sendungen auf pro 7 oder RTL haben mehr niveau. Und wenn ich eine Sendung von derc’t sehe erwarte ich kompetenz, und auch das mal mehr auf die materie eingegangen wird. Für die Breite maße gibt es genügend sendungen auf schon genannten sendern. Und wenn man sich ein solches thema vornimmt, sollte man auch mehr zeit einplanen. das die zeit für das thema nciht reicht ist einem doch schon vorher klar, aber so werden nur die schwächen aller auf dem markt befindlichen netbooks gezeigt…

  19. Das ist kein Mädchen, oder? Keine Ahnung aber bei diesem Emo-Kind kann man leider kein geschlecht feststellen…sieht mir eher nach nem Emo-boy aus xD

  20. also ich finde das ist ja unterste schublade was die da reden! Vor allem immer diese schlimme Reaktion bei dem Akku, dem Speicher und dem Laufwerk. Was meinen die denn wie diese größe zu stande kommt und für ein Spiel oder einen Film zwischendurch reicht es immer. Ich glaube die haben den Sinn von Netbbooks nicht so ganz verstanden.

  21. “Sendungen auf Pro 7 und RTL haben mehr Niveau” das ist ein wirklich harter Dis (ok ich hab keinen Fernseher mehr, aber vor nem 3/4 Jahr war das Niveau ziemlich niedrig)

  22. ach und natürlich hat man auch bei einer 4GB SSD wenn da das Betriebssystem drauf ist noch 1GB (wenn überhaupt) für sich, das Betriebssystem will ich sehen. Das war mal der schlechteste Beitrag über Netbooks den ich je gesehen habe, und da gab es ja auch schon so einige!

  23. Offensichtlich haben einige hier keinen EEE 701 4G gehabt – da hat man – von Werk her – 4GB SSD und davon schon 2,7GB vollgepflastert mit “dem OS” – das das nicht nur das OS sondern auch alle anderen Programme (Office, Browser etc.) spielt für den Endanwender keine Rolle – man hat dann nur noch 1,3GB für seine persönlichen daten…FAKT!

  24. Ich beziehe die ct’ über einen Befreundeten aus Deutschland, der mir regelmäßig die Ausgaben nach Kanada schickt und ich muss sagen, dass der Artikel über Netbooks wirklich schlecht war, im Gegensatz zu den was ct’ sonst schreibt.
    Das Video guck ich mir mal an..
    Warum sollte ein Netbook überhaupt zum Spielen geeignet sein? Nicht umsonst heißt es Netbook. Unter diesen GGesichtspunkten darf man sie nicht betrachten…
    Sorry, aber ct’ hat da wirklich Scheisse gedruckt

    Greetings from Canada
    Jonas

  25. Jungs, locker bleiben. Offensichtlich gehört ihr nicht zur Zielgruppe des Films, aber diese Sendung wird eben nicht für Checker sondern für Günther und Gabi produziert. Es geht klar hervor, dass Leute angesprochen werden, die noch nichts von Netbooks gehört haben – darum werden viele Dinge erwähnt, die euch Checkern schon lange klar sind. Und der Teaser mit dem Papa und dem Kind – na ja, halt “locker” gemachte Einstimmung ins Thema. So ernst wie hier manche das Aufgefasst haben, fragt man sich schon, ob es vielleicht an der Medienkompetenz mangelt.
    Der Artikel in der c’t war übrigens sehr differenziert und beleuchtete alle Vor- und Nachteile, so dass sich jeder das für ihn/sie passende Netbook aussuchen kann. In zusätzlichen Artikel wird beleuchtet wie sich die Geräte im Alltag bewähren und was man alles damit machen kann. Auch der Letzte Artikel über den 1000H war ausgewogen.

  26. naja die ct printausgabe is auf jeden fall das beste was es gibt fuer computerbelange !Und die ARTIKEL SIND IMMER LEICHT negativ aber besser als ueber die Nachteile erst beim Kauf zu stolpern

  27. War die Vorgabe fuer den Betrag in der Redaktion “Schlimmer gehts immer” ?

    Zitat ” das ist echt blöd”, mehr kann man eigenltich nicht sagen….
    1. Fotos sortieren ….
    2. viel zu wenig Speicherplatz
    3. kleine (7″) Displays
    4. zu kleine Tastatur
    5. zu kurze Akkulaufzeiten
    6. Performance
    vorallem das die Punkte 2 bis 4 von den neuen Geraeten völlig und die Akkulaufzeit von einigen (eees vorallem) ausgeräumt werden … und trotzdem schon besser sind als bei vielen Einsteiger Notebooks

    Würde da nicht ct sondern RTL II stehen wuerd es mich ja nicht stoehren, wenn im TV ueber Computer berichtet wird kommt meistens so ein scheiß dabei raus, aber von ct haette ich echt was voellig anderes erwartet.
    (auch wenn ich die aktuellen Netbook tests von ihnen nicht kenn)

    Wenn man keinen Ahung hat und den Bericht sieht denkt man ein Netbook hat die Leistung eines besseren Taschenrechners, das gerade noch Fotos hin un her schieben kann und ne Exel zum laufen bekommt….

    Man sollte es den TV Sendern verbieten ueber Computer zu berichten, da kommt immer nur so eine Scheiße dabei raus, ich hab noch keinen sinnvollen Bericht darueber im TV gesehen….. kann doch nicht so schwer sein, ich mein weit anspruchsvollere Themen werden doch in den zur Zeit mehr werden den (echten) Wissenschaftssendungen aufbereitet, so dass es jeder versteht udn dennoch kein so Schwachsinn is.
    Oder können die noch größeren Schwachsinn erzählen weils eh keiner Blickt ??
    den Eindruck hab ich bei Abenteuer Wissen // Forschung eigentlich nicht….
    Kann doch nicht so schwer sein da mal einen Fachmann zu finden der das mal gescheit aufbereiten kann, ohne tausend Fachwörter, aber dennoch inhaltlich richtig

    ct was wollt ihr mit solchen Beiträgen bezwecken ??

  28. super bericht
    autos sind auch total schlecht um über den atlantik zu fahren, um die welt zu fliegen oder in tiefseegräben zu tauchen. sind schon echt scheiße so autos

  29. Korrektur meines Beitrages von gestern (Zusammenfassung ct Artikel) / hatte das falsch gespeichert *sic* – mit der Tastatur hatte sich der Redakteur im Fazit auf den 901 bezogen:

    – Tastatur besser, da größer (im Vergleich zum 901) +
    – Lackoberfläche –
    – Lange Akkulaufzeit +
    – Groß, schwer –
    – Kosten hoch –

    Sorry ;o)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *