April 1, 2008 Sascha 12Comment

Everex stellte heute auf der CTIA Wireless Messe in Las Vegas, den Nachfolger des Cloudbooks vor. Nicht nur, dass das System mit einem 8.9" Display ausgestatt ist, auch der Chipsatz ist ein brandneuer, naemlich der fuer UMPCs konzipierte und heute offiziell vorgestellte VX800 von VIA. Der Name Cloudbook Max verweist auch auf die WiMAX Funktion bzw. den Xohm WiMAX Service des US Providers Sprint. Eine 1.6 Ghz VIA C7-M ULV CPU, 1GB RAM, 80 GB HDD, Bluetooth, GPS und eine 2 Megapixel Kamera runden das interessante Gesamtpaket ab:


everex_cloudbook_max_picture02ss

everex_cloudbook_max_picture01

everex_cloudbook_max_picture04

everex_cloudbook_max_picture03

everex_cloudbook_max_picture09

everex_cloudbook_max_picture10

everex_cloudbook_max_picture07

everex_cloudbook_max_picture05

everex_cloudbook_max_picture06

8.9 inch 1024 x 600 screen
1.6GHz VIA C7-M ULV with 1GB ram
VIA VX800
Wifi, Bluetooth, GPS and Wimax
Dual built-in 2-megapixel webcams
80GB HD
240mm x 175mm x 27mm

[Quelle] und [Quelle]

Update:

Die Kollegen von Engadget.com haben erste Live Bilder des neuen Cloudbook Max erhalten:

everex-cloudbook-max-hands-on-02

everex-cloudbook-max-hands-on-07

everex-cloudbook-max-hands-on-04

Ähnliche Beiträge

  1. Everex Cloudbook kommt mit 9″ Display!
  2. Cloudbook Updates
  3. Cloudbook Auslieferung verschoben
  4. Der Eee PC der naechsten Generation hat WiMAX!!!
  5. gOS Space 2.9 auf dem Cloudbook, WIN XP in Taiwan
  6. Video: Cloudbook Preview
  7. Cloudbook, der bessere Eee PC?
  8. Video: Cloudbook – Eee PC Vergleich

12 thoughts on “Cloudbook Max mit WiMAX und 8.9″ Display [Update]

  1. und wie teuer [wenn das schon bekannt ist…] 800 € ?!?!

    Übrigens gute bilder^^ mal was zum gucken!

  2. Ein Preis ist noch nirgends aufgetaucht. Tja und das mit der Kamera ist in der Tat interessant. Vielleicht hat sich Everex nach dem Touchpad Design Desasters des Cloudbooks gedacht, man muesse einfach wieder etwas einbauen, was auf den ersten Blick wenig Sinn macht 😉

  3. Im Gegensatz zum ersten Cloudbook, sieht dieses hier sehr stylish aus! Die Features lesen sich doch ganz brauchbar, nur der Preis wäre jetzt wirklich interessant!

  4. Da zeigt es sich, das ASUS durchaus auf der Hut sein muss, denn die Konkurrenz schläft nicht.
    Wenn man hier am falschen Ende spart, mit Innovationen, ist der Zug schnell abgefahren.
    Noch kann ASUS auf die große Fangemeinde bauen, aber technisch gesehen sollten sie zulegen.

  5. Bleibt die Frage nach dem Preis. Der Eee ist halt mit seinen 300 Eulen recht günstig zu haben und man überlegt nicht zu lange, ob man zugreift, oder nicht. Bei 500 Eulen oder gar 800 Eulen ist die Hemmschwelle deutlich höher.

    Ich habe mir den Eee aufgrund des geringen Preises gekauft und weil mir Notebooks immer noch zu groß und andere UMPCs zu teuer waren.

  6. mich würde auch die Größe interessieren… das ding scheint recht breit zu sein! Bedenkt doch nur den dicken Rahmen ums Display rum, beim Eee 900 ist der Rand recht schmal!

    wie gesagt: Der Preis ist der entscheidende Faktor!!

    und @transwarp: Dir stimme ich zu! Zum Bleistift: Ein Touchscreen wäre echt geil!

    Gruß
    IcepickPicard@tng

  7. laut teltarif soll das notebook mehr als 399 dollar kosten und in deutschland unter dem namen Easynote XS20 vertrieben werden.

  8. Ein wirklich schönes Gerät. Nur den beschissenen Vista-Dreck runtermachen, XP&SP1 drauf, und los geht’s.
    Ich werde ihn mir holen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *