December 16, 2008 Sascha 9Comment

Classmate PC 3Ende August wurden erste Details zur inzwischen 3. Generation des Intel Classmate PC bekannt und nicht nur ich war ueberascht, dass es sich hierbei um einen Netvertible handelte. Erste Previews mit einem Vorserienmodell hinterliessen einen eher ernuechternden Eindrueck, da die Touchscreen Funktionalitaet kaum durch das vorinstallierte XP bzw. die mitgelieferten Programme unterstuetzt wurde.

Genau hier hat Intel angesetzt und bietet nun Loesungen  zur Handschrifterkennung, ein virtuelles Keyboard und kuendigt an in Zukunft mit Content Providern, wie McGraw Hill zu kooperieren um auch Lernsoftware anbieten zu koennen.

Classmate 3

Classmate 3

Den kompletten Kurztest von Joanna gibt es >> HIER <<

Ähnliche Beiträge

  1. Intel Classmate PC 3 ist ein Convertible – Video und Fotos
  2. 3K Razorbook 400 Kurztest und Videos
  3. Video: Der neue Intel Classmate PC (2go PC)
  4. Classmate CTL 2Go bei Amazon vorbestellbar
  5. Erster Kurztest des CTL IL1 Netbooks
  6. 2go PC aka Intel Classmate PC 2
  7. Video: One Mini A570 Kurztest
  8. 2go PC, der Classmate PC Nachfolger von Intel

9 thoughts on “Classmate PC 3 im Kurztest

  1. was auch noch interessant wäre:

    – wann kommt der classmate 3 nun voraussichtlich auf den markt?

    – der preis sollte mal unter 500 dollar sein, was ist realistisch (deutlich bessere ausstattung, als alle bisherigen notebooks)

    – warum muss das “perfekte netbook” das hässlichste von allen sein?!

    grüße
    Tillmann

  2. Ist für mich auch unbegreiflich das solche “Schüler-Laptops” immer aussehen wie diese Mini-Laptops für (Klein-)Kinder.

    Gruß,
    Christian

  3. Soso, Netvertible heißt das neue Buzzword. Aber langsam nimmt das ganze Formen an. Das werde ich mal mit auf meinen Wunschzettel für meinen Dream-Netbook schreiben. 1 KG und Handschriftenerkennung hatte ich schon auf meinem Compaq T1000 mit XP Tablett-Edition, aber leider haben mir dort die 90 Min Akkulaufzeit ein wenig den Spaß vermiest.
    Gruß
    Roland

  4. welcher schüler ab der 8. klasse traut sich damit in die öffentlichkeit?
    und ja, ich spreche aus erfahrung, weil so was grottenhässliches schleppt garantiert auc hniemand bei mir im neunten jahrgang mit sich herum. ist das da oben der henkel zum entsorgen?
    okay, es wird robust und funktionell sein, aber bitte intel, nicht so! befragt mal lieber schüler wie das aussehen soll, oder kooperiert mit apple, was das design anbetrifft – das kommt bei schülern gut an

  5. genau wie meine vorredner…….
    Ändert das DESIGN !!!!!!!!!!!!!
    Aber der Rest hört sich doch schon mal absolut klasse an………
    und wenn das ende 2009 mit Windows7 kommt wärs mein zweites Netbook nach meinem 701 4G

  6. Der Quick-Launcher sieht echt nicht schlecht aus, aber in Kombination mit der blauen XP-Taskleiste, naja… 😉

    Gruß,
    Christian

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *