Home / Archive by category "Regulierung"

Regulierung

Die Vorreiter: Die zehn kryptofreunflichsten Länder der Welt

Rund um den Globus schreiten Nutzung und Bekanntheit von Blockchain und Kryptowährungen stetig voran. Allerdings geht die Adaption nicht überall im selben Tempo vonstatten. Einige Länder haben die Möglichkeiten der neuen Technologie früher erkannt und sprangen auf den Kryptozug auf, während andere zurückbleiben und wieder andere in die entgegengesetzte Richtung fuhren und versuchen, die Ausbreitu...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Südkorea: Blockchain-Unternehmen protestieren gegen Steuerpläne der Regierung

Die südkoreanische Regierung hatte jüngst beschlossen, die Krypto-Exchanges des Land von den geplanten steuerlichen Vorzügen für Wachstumstechnologien auszunehmen. Diese Entscheidung stößt nun erwartungsgemäß auf erheblichen Widerstand aus der dort ansässigen Kryptoszene. Drei Interessenvertretungen des Kryptosektors haben sich dabei besonders hervorgetan. Im Juli hat die südkoreanische Regierung...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Bitcoin: Handelsvolumen des Yuan auf Rekordtief gesunken

Das weltweite Handelsvolumen chinesischer Anleger ist weltweit auf ein Prozent gesunken. Vor der Regulierung im Herbst letzten Jahres betrug der Anteil des Yuan noch mehr als 90 Prozent. 2014 waren es noch 70 Prozent. Die Statistiken stammen von der Pekinger Zentralbank People’s Bank of China (PBoC). Wie die Tageszeitung „Global Times“ berichtet, fiel der Anteil [...]   Source: BTC-ECHO Der ...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Regulierungs-ECHO KW32 – Internationale Zusammenarbeit und Innovation

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde. Japan: Krypto-Exchanges formen selbstregulatorische Gruppe Einige japanische Krypto-Börsen haben offiziell beantragt, eine Organisation zur Selbst...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Regulierungs-ECHO KW32 – Internationale Zusammenarbeit und Innovation

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde. Japan: Krypto-Exchanges formen selbstregulatorische Gruppe Einige japanische Krypto-Börsen haben offiziell beantragt, eine Organisation zur Selbst...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Russische Zeitung muss Strafe wegen Bitcoin-Anzeige zahlen

Das Elfte Schiedsgericht bestätigte die Verurteilung des Zeitungsverlags von „Unity Nizhnekamsk“. In der Zeitung wurde eine Anzeige für einen Finanzdienstleister mit dem Schwerpunkt auf Kryptowährungen abgedruckt. Die Bitcoin-Anzeige habe wegen eines Formfehlers gegen geltendes Recht verstoßen. Am 08. August berichtete die Moskauer Nachrichtenagentur Interfax von einer Bestätigung des Urteils dur...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Alles (un)klar: Regulierung von Kryptowährungen in Afrika

Die panafrikanische Ecobank hat einen Report über die Regulierung von Kryptowährungen in Ländern südlich der Sahara erarbeitet. Die Bilanz: Nur in zwei der untersuchten Sub-Sahara-Nationen stehen die Behörden dem digitalen Geld positiv gegenüber.  Regulatorische Unklarheit ist einer der Hauptgründe dafür, warum die Massenadaption von Bitcoin und Konsorten noch auf sich warten lässt. Diese Unklarh...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Maerki Baumann Bank führt Kryptowährungen ein

In der Schweiz öffnet mit Maerki Baumann nun die zweite Privatbank ihre Pforten für Kyptowährungen. Die Geschäftsführung will damit verhindern, dass noch mehr Anleger zum Wettbewerb im nahe gelegenen Fürstentum Liechtentstein abwandern. Bei den Schweizer Banken herrscht noch immer die Befürchtung, es könne aufgrund des Handels mit Kryptowährungen häufig zu Geldwäsche und anderen Gesetzesbrüchen k...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-

Kurseinbrüche: SEC vertagt Entscheidung über VanEck-ETF auf September

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hat die Entscheidung über einen börsengehandelten Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) für Bitcoin auf September vertagt. Daraufhin reagierten die meisten Top-Kryptowährungen mit Kurseinbrüchen im zweistelligen Prozentbereich. Wie die SEC am 7. August bekannt gab, wird die Entscheidung über den Bitcoin-ETF-Vorschlag...
->HIER GIBT ES MEHR INFOS<-
Top

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close