October 9, 2008 Sascha 21Comment

Aufmerksame Zuhoerer unseres Podcasts wissen es bereits seit Sonntag aber nun haben wir noch eine weitere Bestaetigung durch die taiwanesische Digitimes: Der Touchscreen Eee PC kommt im 1. Quartal und ebenfalls ein $300 Eee PC, so Samson Hu von ASUS gegenueber den Kollegen. Mysterioes ist seine Ankuendigung bezueglich eines Dualcore Eee PC. ASUS will diesen so schnell wie moeglich verbauen, sprich wenn Intel diese versendet.
Somit duerfte klar sein, dass es sich hier wohl um die erste Variante eines Silverthorne Dualcore handelt, denn der Diamondville ist ausschliesslich fuer Nettops bestimmt.

Ihr seht also, es macht Sinn unseren kleinen Podcast nicht zu verpassen, denn auch diesen Sonntag gibt es wieder nen Schwung Insider Infos aus der Welt der Netbooks, viele Versprecher und sinnentfremdete Saetze.

Ähnliche Beiträge

  1. VIA Dualcore Nano CPU kommt 2009
  2. Touchscreen Eee PC kommt zur CES
  3. Bestaetigt: Atom Eee PC kommt im Juni
  4. Intel Atom 330 Dualcore kommt im September
  5. Dualcore Intel Atom 330 mit 8W TDP
  6. Dualcore Intel Atom 330 kommt in Q3
  7. Intel liefert Dualcore Atom 330 aus
  8. Kein Dualcore Atom 330 fuer Netbooks – sagt Intel! *Update*

21 thoughts on “Bestaetigt: Touchscreen Eee PC kommt 2009 – Dualcore auch

  1. “Ihr seht also, es macht Sinn unseren…”
    Nichts “macht” Sinn. Es kann einen Sinn haben oder sinnvoll sein, aber “Sinn machen” ist eine falsche Übersetzung des amerikanischen “it makes sense”.
    Trotzdem interessante Info!

  2. Ich fand den Dualcore Atom bis jetzt in Netbooks völliug deplaziert, aber wenn es sich hierbei wirklich um einen Silverthrone Dualcore handeln sollte sieht die Sache ganz anders aus.
    Der Diamondville Dual Core gehört wirklich nur in Nettops (wenn überhaupt, ein so leistungsschwacher Dualcore macht mMn wenig Sinn, ein stärkerer Kern wäre da wohl besser, z.b. der 45nm Celeron M)
    Aber ein Silverthrone Dualcore o0
    Will Intel wirklich auch da 2 Stück zusammenlöten o0
    Macht doch iregndwie nicht soviel Sinn, ist doch extra für MIDs, bzw schon fast Smartphones (also da will Intel hin) gedacht.
    Kanns mir irgendwie nicht vorstellen.

    Aber wenn wäre das schon genial
    2 x 1,33 GHz mit 4W TDP
    und dazu den Poulsbo mit geringer TDP, extra für den Atom entwickelt und Hardwarebeschleunigung für HD Wiedergabe.

    Das Klingt verdammt gut, denn dann hätte man einen DualCore + Chipset mit weniger Verbrauch als der N270 + Schrottsatz

    Die Frage ist nur ob Intel nicht eher den Schrottsatz mit dazupackt ….

  3. Ich glaub irgendwie noch nicht so richtig dran. Damit (vernünftiger Chipsatz vorrausgesetzt) würde sich doch Intel endgültig den C2D-ULV Markt kaputtmachen und so teuer wie die Dinger sind machen die doch damit eine Wahnsinnsumsatz.
    Wenn man dann noch die Meinung einiger Intel-Offizieller über den Atom bedenkt, wird da wohl nichts zu tolles rauskommen.
    Es wird Zeit, dass vernünftige Konkurrenz rauskommt und Intel damit zwingt den Atom zu verbessern (echte Dualcores etc.) und das ganze vor allem mit einem gescheiten Chipsatz zu paaren.

  4. Bart Simpson deine Aussage mag vllt in der Theorie einen Sinn haben, aber in der Praxis macht sie absolut keinen Sinn.

    Man //ich und Leute die ich kenn //Sascha 😉 sagen des öfteren es macht Sinn //macht keinen Sinn, oder eben auch mal es hat Sinn// hat keinen Sinn

    Ok Sascha wird damit keinen Literatur Nobelpreis bekommen, aber ehrlich ich hoffe dass er das auch nicht will.
    Obwohl diese ganzen “Hochliteraten” halten sich ja eh ned an Rechtschreibung und Grammatik und nennen ihre Fehler Stilmittel …. vllt bekommt Sascha dochnoch einen Literaturnobelpreis

    hoffen wirs nicht ….

    Das ist halt mal wieder unterschied zwischen Umgangs- // gesprochener Sprache und der Theorie

    nicht persöhnlich nehmen, dennoch find ich sowas hier absolut deplaziert die Umgangssprache zu kritisieren,ist ja kein Blog für Germanisten

  5. Das schließe ich mich Czeby an. Es ist zwar schön, dass Asus Dual-Atoms verbauen möchte, nur solange Intel das nicht wirklich will, weil man sich damit selbst Konkurrenz macht, wird das wohl eher nicht passieren. Zudem weiß man ja inzwischen, dass Asus zwar groß im Ankündigen ist, die Umsetzung aber meistens auf sich warten lässt.

    Natürlich wäre ein Dual-Atom mit vernünftigem Chipsatz traumhaft. Nur so richtig möchte ich nicht daran glauben, dass da so schnell wirklich etwas realisiert wird.

  6. @Kronos

    ein Germanisten Blog wird es auch nie werden koennen, da haue ich nach den verschiedenen Sprachzonen und Rechtschreibreformen der letzten Jahre, einfach zuviel durcheinander.

    Und ganz ehrlich, ein Rechtschreibfehler ist doch fuer mich auch peinlich und manches mal haue ich mir wirklich mit der flachen Hand vor die Stirn, weil ich wieder nen ganz daemlichen entdeckt habe.

    Dann verbessert man den, macht vielleicht noch nen Witz drueber und gut is. Solange ich nich fachlich komplett daneben liege, kann ich damit leben

    Macht Sinn oder?

    Denn damit sind wir gleich bei der Erklaerung: makes sense macht woertlich auch no sense. Das ist wie bei unserm “macht sinn”

    😉

  7. @Bart, Wohl im Verein zur Rettung der deutschen Sprache vor Anglizismen e.V., mal so grundsätzlich: Sprache ist lebendig und verändert sich ständig und wenn es bei 99% der Deutschen “Sinn macht” dann gehört es ab jetzt deutsch.

  8. nach meinen informationen verbietet intel den verbau von dual core atoms in netbooks, hab ich da jetzt was falsch verstanden?

  9. gibt es informationen ob es ein normaler eee mit touchscreen wird oder so wie beim gigabyte mit tabletmode?

  10. Ja, denn da ging es um den Diamondville Atom 330 fuer Nettops. Hier geht es aber um ein noch nicht naeher spezifizierten neuen Atom Prozessor 😉

  11. @T-One ja genau da hab ich auch gehört… gabs doch vor ein paar Wochen hier oder auf Golem.de eine News dazu…

  12. Ist auch voellig richtig so, denn der 330er wird nicht in einem Netbook erscheinen!

    Ich gehe mal schwer von einer Entwicklung auf Silverthorne Basis aus.

  13. Ich glaube und hoffe dass es sich nicht um den 330er handelt denn der ist in einem Netbook mMn genauso deplaziert wie der aktuelle Atom Diamondville Schrottsatz
    1. Ein so leistungsschwacher Dualcore ist unsinnig, da wäre ein stärkerer Singlecore besser für dieses Anwendungsgebiet (selbe aktuell bei den Desktops mit dual vs. quad )
    2. Verbraucht der viel zu viel mit 8 W TDP, in Verbingung mit dem 130nm-Chipsatz(heizung)
    3. Wird Intel den Chipsatz wohl erst wechseln wenn Konkurenz da ist, und die lässt auf sich warten, Via will im Januar Geräte mit dem Nano auf dem Markt sehen …. mal sehen ob das was wird

    Ich möchte lieber einen Atom Silverthrone # Z540: 1,86 GHz mit 2,40 W TDP und Poulsbo Chipsatz.
    Ein aktueller, extra für den Atom entwickelter Chipsatz mit HD Hardwarebeschleunigung usw und vorallem eine TDP 2.3W.
    Insgesammt also nur 4,7 W

    Der 270 hat 2,5w und der Chipsatz irgendwas zwischen 5 und 10

    Dazu einen FLACHEN 6 zellen Akku und ein Hsdpa Modem.
    Das ganze für 300 € + 10 Euro pro Monat für 2 GB Umts Trafic

    Das ging eindeutig mehr in meine Richtung, nämlich Akkulaufzeit !
    Und hätte dennoch eine Performaceverbesserung “intus”

    Aber das Ganze ist ja kein Wunschkonzert^^

  14. Lieber Sascha! Machst Deine Sache kanz (g- rins) toll. Wünsche Dir weiterhin viel Spass und Elan bei Deiner Webarbeit. Und so ein paar Fehlerchen fallen da nicht weiter auf 😉

  15. wenn später windows 7 auf den markt kommt…

    kann es sein…
    das dann windows vista home basic auf netbooks vorinstalliert kommt…

    dann könnte das schon sein mit dem dual core für netbooks.

  16. Egal was ASUS macht, wir hier in D ziehen eh immer den kürzeren bzw. kriegen europäische (außer aufer Insel) Sonderschundlösungen.

    Hat man ja beim 1000er gesehen.
    Ihr könnt mich gerne für bekloppt halten, aber ich hätte lieber nen 1000 bk0002 mit ner 40GB SSD als ne heiße, stromfressende 160 GB HDD.

    Optimal fände ich jeden falls, besonders fürn Netbook folgendes:
    1000er als Basis, ne 128GB SSD (z.B. die von Transcend oder welche die auch immer bei APPLE im großen MacBook Air verbauen) und (ganz wichtig, Netbook) ein eingebautes, ungebrandetes UMTS Modem.

    Was das kostet?
    Wäre auszuprobieren.

    Dann fehlt nur noch ein vernünftigtes mobiles Internetangebot.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *