October 19, 2008 Sascha 26Comment

Joybook Lite U101Das vor einigen Wochen vorgestellte BenQ Joybook Lite U101, erfaehrt nun auch sein Launch-Event und zwar in Hong Kong.
Die Kollegen von UMPCfever.com veroeffentlichten hierzu einige Folien, die nicht nur meinen Kollegen Brad stutzig machten. Ein 16:9 Display? Also kein 16:10 Format, wie wir es von den aktuellen Netbooks kennen:

Es kann ja auch durchaus sein, dass BenQ hier einfach nur ein wenig heftiger auf die Marketing-Trommel hauen will, denn zur Zeit ist es nicht wirklich leicht, sich mit neuen Features von der zahlreichen Konkurrenz abzugrenzen. Ein 16:9 Display wuerde eine Aufloesung von 1024 x 576 darstellen, was in meinen Augen nicht wirklich Sinn macht. Aber ich denke, wir sollten hier auf das entsprechende Endprodukt bzw. ein Testsample warten, denn Slashgear berichtet zum Beispiel auch von einem 10.1 inch Display.
Das verwirrt mich doch alles ein wenig..

BenQ Joybook Lite U101

BenQ Joybook Lite U101

Hier wird es richtig interessant! Ein HSUPA Modem, 802.11bgn und Bluetooth. Volle Konnektivitaet mit allen allen aktuellen Standards (WiMax waere ein wenig zu optimistisch gewesen)

BenQ Joybook Lite U101

Weitere Fotos des BenQ Joybook Lite U101

Quelle: UMPCfever.com
via : Liliputing.com

Ähnliche Beiträge

  1. Joanna testet das BenQ Joybook Lite U101
  2. Neue Bilder des BenQ Joybook Lite U101
  3. BenQ Joybook Lite U101: Neue Bilder und Härtetest
  4. Joybook Lite U101 – Das Netbook von BenQ *Update*
  5. HP 2133 Mini-Note Launch Event in Hong-Kong
  6. Eee PC 900 Launch Event in Hong-Kong (inkl. Video)
  7. Eee PC Launch Event in Frankreich – Fotos und 3 Videos
  8. Update: Eee PC 900 Launch Event in Frankreich

26 thoughts on “BenQ Joybook Lite U101 Launch Event

  1. Gefällt mir das Teil, auch wenn mich jetzt 16:9 oder 16:10 nicht gerade interessiert, aber es hat das was bei meinem Akoya fehlt: UMTS und Bluetooth.

    Design ist nicht allzu aussergewöhnlich, gefällt mir aber auch.

    MfG

  2. Hi, wo soll denn da bitte was von einem 16:10 Panel stehen??

    Wird doch auch auf den Bilder oben als 16:9 beworben! Hast wahrscheinlich falsch gelesen!

  3. Ein 16:10 Display wuerde eine Aufloesung von 1024 x 576 darstellen
    Was jetzt 16:10 oder 16:10 ?

    Zum Benq selber :
    Die Tastatur hätte locker 2 cm größer sein können … oder das Gerät 2 cm Kleiner, aber so : fail.
    Und Abwarten was für ein Akku verbaut wird, vorher werd ich keine Meinung zum Gerät abgeben
    Umts ist was schönes, nur müssten dazu die Tarife in deutschland sich Grundlegend ändern : so 1 GB für 10 € oder so
    Ich will keine Flatrate, dazu hab ich meine 20mbit/s Kabel Deutschland Leistung zu Hause, ich will nurn n bisschen mobil Surfen, vllt tuns auch 500 mb ka, müsste man mal ein Monat lang testen.
    Aber die Deutschen Tarife sind echt Müll
    entweder 15€ für 300mb oder 30€ für einen “flat”, bzw 10 GB und dann Drosslung …
    Auch das Fonic angebot spricht mich absolut nicht an

  4. Mensch! ENDLICH mal eine UMTS-Ankündigung unabhängig vom 901go! Na also! Dachte schon, die verpennen das alle!!

  5. PS: könnt ihr zum UMTS-Wunsch hier nicht mal ne Umfrage machen??

    Ich bin sicher nicht der einzige, der zwar einen Favoriten hat (Samsung NC10), aber der gerne auf Lenovo oder 1000H switchen würde, wenn die ein UMTS-Modem ankündigen würden!

  6. Also…..da hast du dich verschrieben:

    “…Ein 16:9 Display? Also kein 16:10 Format, wie wir es von den aktuellen Netbooks kennen:[…] Ein 16:10 Display wuerde eine Aufloesung von 1024 x 576 darstellen, was in meinen Augen nicht wirklich Sinn macht.”

  7. Ich brauche persönlich keinerlei Daten über dieses Gerät da es von BenQ produziert wurde.
    Ich erinnere mich noch gut an deren leisen Abgang aus Deutschland.
    Und jetzt wollen die hier wieder Geschäfte machen???
    Ohne mich!

  8. ToSh_Raus! : Ähmm was ist mit dem acer, oder dem g10l oder dem dell ??

    Den Acer gibts sogar schon in deutschland bei der telekom

    noch mal @umts, ist mir grad so aufgefallen, natürlich kann mans nicht vergelichen aber :
    Bei Kabel zahl ich 29 Euro(aktuell sogar n angebot die ersten 6 der 12 moante nur 15 €) für 20mbits echte Telefon und Internetflat

    Umts bekomm ich in der Praxis (bei uns in der gegend) meist so 2mbit und 10gb “flat”

    Da muss sich doch endlich was ändern.

  9. @ windman
    Dann hoffen wir alle mal dass du dir auch nichts mehr von Siemens kaufst!? Denn die korrupten Siemens Manager haben diesen Deal eingefädelt und auch ansonsten alles kaputt gemacht was in Deutschland jemals an richtig guten IT Innovationen geboten wurde.

  10. @kronos:

    T-Mobile bundelt den Acer mit Web ‘n Walk stick! Wo ist das was eingebaut?

    Dell hat es nur angekündigt. Verfügbar ist da nix!

    Außerdem haben die beide ein verspiegeltes Display.

  11. Richtig, erst mit UMTS-Modul sind die Dinger wirklich mobil !! Was habe ich mich über die news mit de, 901go gefreut…leider (zunächst) ne Ente…
    Netbooks ohne UMTS sind für mich fast ne Fehlkonstruktion…

  12. Naja, keine der großen Firmen hat wohl wirklich ein reines Gewissen. Aber wenn BenQ schon in Deutschland so was Dummes abzieht, dann sollten wir ihnen nicht auch noch das Geld in den Rachen werfen.

  13. Hmm ok dann hab ich das falsch interpretiert, habs auch nicht genau angeschut, weil cih die Tarife maßlos überteuert und völlig falsche Größen Ordnung für mich haben.
    Dachte nur weil Acer das ja angekündigt hatte wäre das schon der mit dem internen.

    Aber der benq ist auch nicht mehr als angekündigt^^, vorallem erst irgendwo in Asien

    Ich werde den Benq und den Amilo sicher nicht kaufen, aber sicher nicht wegen der Handygeschichte da.
    Boykotiert ihr dann auch alle Nokia ?
    Oder AEG ? (völlig anderer bereich ich weiß) Aber bei AEG weiß ich über meine Mutter dass die Arbeiter rießen Abfindungen und Weiterbildungskurse bezahlt bekommen haben
    Bei denen ich mich wirklich frag ob sich das für AEG überhaupt rentieren kann.
    aber das ist was anderes.

    Aber gut, wenn ihr danach kaufen will wer in Deutschland produziert, bzw hier keine Arbeitsplätze abgebaut hat, ok, dann aber bitte auch konsequent. Und dabei wünsche ich euch viel Spaß, denn das wird ziehmlich schwer da noch was zu finden.
    Wir müssen uns in Deutschland nun mal schelangsam von der einfachen zusammenbau Produktion verabschieden, es ist einfach zu teuer.

  14. Sorry aber BenQ und ACER = gleiche
    kann man in Deutschland einfach jicht kaufen !

    Ich sehe dies auch so !

  15. @ no-siemens: natürlich kaufe ich von Siemens bewußt auch keine Produkte. Was an klein Zeug irgendwo versteckt ist habe ich keinen Einfluß drauf.

    @Tobias: sehe ich genauso wie du.

    @kronos: ja, nokia wird auch boykottiert.
    Schau mal in div. Foren was die Leute dir dazu alles schreiben.
    Nicht umsonst hat Nokia einen rückläufigen Umsatz in DE.
    Klar, die geben das natürlich nicht öffentlich zu. Man findet ja immer eine Ausrede wenn man eine sucht…

    @ alfisti & Mo: Danke, ich sehe ich bin nicht der einzig klardenkende Mensch.

  16. Es gibt sicher Situationen, wo man keine andere Wahl hat bzw. wo das alternativ angebotene Gerät einfach viel schlechter bei gleichem Preis ist etc.
    Aber speziell hier bei den Netbooks habe ich viele sehr ähnlich ausgestattete Geräte, die alle das können, was ich will (UMTS wird’s in ein paar Wochen nicht nur bei BenQ und Asus geben). Und wir als Konsumenten können uns hier durchaus überlegen, wem wir unsere Unterstützung geben wollen.
    Als Dreck würd ich BenQ Geräte deshalb allerdings nicht bezeichnen – eher die Unternehmensführung;-).

  17. Ich aknn euch irgendwie verstehen, jedoch ist es besser ein Gerät von Asus zu kaufen, die nie in Deutschland produziert haben ?

    Das ist das Problem mit der “Wirtschaftsethik”.
    Ich kann euch verstehen und nicht verstehen gleichzeitig.

    Und der fall Nokia zeigt nur mal wieder die Absurrdheit der deutschen Subventionierungspolitik auf, aber ich würde sagen, diese Diskusion sollten wir ins Forum verschieben, den so viel hat das mit der News jetzt nicht mehr zu tun ^^

  18. klar, gehört eigentlich nicht hier in die News-Diskussion^^.
    Ich kann übrigens auch dein Argument nachvollziehen. Aber ein in Deutschland produziertes Netbook dürfte eher utopisch sein;-)…

  19. 16:9 find ich scheiße, 16:10 eigentlich auch schon. Das hat doch nur beim Filme gucken Vorteile, sonst nur Nachteile: Bei Internet muss man mehr scrollen, DIN A4-Seiten können noch schlechter ganz angezeigt werden usw. Ich steh auf 4:3. Und Filme guck ich praktisch nie auf dem Notebook (auf nem Netbook wahrscheinlich noch seltener), Filme guck ich aufm Fernseher! Mir fallen sonst wirklich keine Vorteile ein, außer vielleicht bei Photoshop (für die Werkzeugleiste) und dass es optisch besser aussieht.

    BenQ-Boykott find ich auch Quatsch! BenQ kann doch nix dafür, dass Deutschland kein guter Produktionsstandort mehr ist. Dass sie dann weggehen ist doch in der freien Marktwirtschaft ein ganz normaler Vorgang. Und das BenQ nach marktwirtschaftlich Prinzipien handelt, kann man ihnen ja nun nicht vorwerfen.

  20. Leider machen die der breiteren Tastatur wegen eher 16:9 Displays als daß man auf 4:3 noch hoffen dürfte, die dann leider zu “tief” werden würden, bzw. den alten superteuren Notebooks ähneln würden.

    Und leider meinen die “mobil” gar nicht Ernst, denn ohne UMTS sind die Dinger ja nur kleiner, leichter und vor allem billiger als klassische Notebooks. Ich halte das Fehlen auch für eine glatte Fehlkonstruktion, die blöden Sticks nerven nur.

  21. Ich möchte jetzt wirklich mal eure Meinung zu den Deutschen UMTS Tarifen hoehren :
    Die sind für mich eine totale Fehlkonsturktion
    entweder 300 mb für 15 €
    oder “10 gb falt” fuer 30 € xD
    son ein GB reicht doch völlig, dazu noch weng das Netbook subventionieren(so – 200) und 10 Euro für 24 Monate.

    So einen Vertrag moechte ich, mit ner flat kann ich nix anfangen, was will ich damit.

  22. ist doch wirklich etwas zu viel verlangt, wenn ihr die aktuellen UMTS tarife mit denen der kabel- oder dsl-anbieter vergleicht. ich finde die tarife gerechtfertigt. man kann sich ja entscheiden, entweder man nimmt ne kabel- bzw. dsl-flat mit 20mbit für 30EUR im monat und verzichtet auf die freiheit überall zu surfen. oder man nimmt leichte geschwindigkeitseinbußen in kauf, kann dafür aber überall ins netz (kostet für studenten bei vodafone 25EUR) und bekommt ein subvetioniertes netbook mit umts. wozu brauch man heute denn mehr als 3mbit? außer ihr saugt die ganze zeit im usenet? vor 3 jahren waren noch 1mbit das maß aller dinge, da ist man mit den real ca. 3mbit von UMTS doch wirklich gut bedient!
    also entscheidet euch zwischen sehr hoher geschwindigkeit und zuhausesitzen oder hoher geschwindigkeit und überallsurfen. man kanns sowieso nie jedem rechtmachen!

  23. Wohnt man allein ok, kann man sich zwischen umts und festnetz unterscheiden, wohnt man jedoch in einem Haushalt mit 4 Leuten, ist zu Hause trotzdem eine feste Leitung notwendig.

    Und was mich am meißten stört ist die aufteilung der tarife, 30 mb (xD) dann 300 gb und dann “pseudo flat” (natürlich reichen diese 5 gb oder 10 gb locker, aber sie sollen es dann nicht flat nennen)
    Ich weiß nicht ob mir 300 mb reichen würde, 10 gb will ich sicher nicht zahlen, da ich das nicht ausnutzen kann.
    Aber so ca 1 GB wäre dnek ich optimal, toll gibts ned …

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *