December 8, 2008 Matze 18Comment

MedfieldIntel plant offensichtlich schon die übernächste Generation ihrer CPUs, denn in einem Bericht der UBS Bank konnte man eine Roadmap mit entsprechendem Inhalt finden (ich hab sie leider nicht gefunden). Hieraus geht laut ZDNet hervor, daß ab dem 2ten Halbjahr 2010 eine neue CPU eingeführt wird. Dafür gibt es dann auch einen neuen Namen, nämlich Medfield. Wie bei den bisherigen Modellen wird man auch beim Medfield zwischen einem und zwei Prozessorkernen wählen können. Natürlich ist der Medfield nicht einfach nur eine CPU, denn auch Intel muss ja an der Kompaktheit ihrer Hardware arbeiten.

Wie zu erwarten war und ja auch andere Hersteller schon vormachten, wird der Medfield mit diversen Funktionen daher kommen. Natürlich enthält er die Prozessoreinheit und den Speichercontroller. Darüberhinaus wird aber vorraussichtlich auch eine Grafikkarte implementiert, wenn man auch bei theinquirer wohl anderer Ansicht ist und mit unterschiedlicher Grafikhardware für unterschiedliche Devices rechnet. ZDNet geht auch davon aus, daß input/output-Funktionen und Multimedia-Erweiterungen, auch für HD-Videos, in der neuen Architektur implementiert werden. Intel scheint auch zu planen, mehrere Mobilfunkstandards möglich zu machen. Zumindest ist dies die Aussage von ZDNet, die wissen wollen, daß WiMax, HSPA oder LTE bei Intel-basierenden Netbooks ab 2010 kein Problem mehr sein wird.

Bevor es dann in 2010 soweit ist bringt Intel aber 2009 erst noch die angekündigte Pineview-Technologie auf den Markt, die ebenso die CPU, die GPU und den Speichercontroller auf einem Chip vereint, aber eben noch auf 45nM Basis. Die 32nM Modelle wurden von Intel eigentlich für 2009 angekündigt und sollten ursprünglich zur Pineview-Serie gehören. Vielleicht ist es doch nicht so einfach mit den 32nM, oder Intel will lieber erst nach der Rezession wieder Gas geben.

Ähnliche Beiträge

  1. Intel Silverthorne heisst nun Atom
  2. Intel und NVidia starten Kooperation
  3. ASUS-News auf der IFA 2010 Berlin
  4. Neuer Intel Atom Pineview N500 für Netbooks
  5. Asus EEE Netbook mit Intel Atom N500 noch im Juni?
  6. ASUS Eee PC 1018P und 1215P mit Dual Core Atom N550
  7. Cebit-2010 Asus präsentiert die neue Eee PCs Netbooks
  8. ASUS Eee Tablet bei der Computex 2010 vorgestellt

18 thoughts on “Atom Nachfolger ab 2010 – 32nm Medfield-CPU

  1. “Vielleicht ist es doch nicht so einfach mit den 32nM, oder Intel will lieber erst nach der Rezession wieder Gas geben.”

    Oder Intel verlangsamt das Tempo, damit die Netbook-CPUs bei Erscheinen keine Konkurrenz mehr für die teueren Centrinos sind. Man hat ja keine Konkurrenz und kann sich sowas daher leisten…

  2. War nicht anders zu erwarten. Bis 2010 ist noch eine lange Zeit und dass bis dahin neue CPUs kommen, ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

  3. Ab Januar sollte Intel endlich Konkurenz haben, dann soll ja der Via Nano endlich verfügbar werden.

    32nm erst 2010 ? sollte der Atom nicht die erste Intel CPU in 32 nm sein ?

    Und das Intel von ihren Tick – Tock Prinzip (architektur verbessern – fertigung verkleinern) abweicht glaub ich auch fast nicht.

    Aber jetzt warten wir erstmal was den Nano wirklich leistet, je nachdem wird Intel die Entwicklung beschleunigen oder verzögern

  4. Hört sich schon gut an, aber es heißt nm und nicht nM, da es meines Wissens nach Nanometer sein sollen.

  5. @knusperdingens
    es geht hierbei auch um die übernächste generation. daher ist 2010 gar nicht mehr so weit entfernt. jedes jahr nen neues modell is schon recht fix.

  6. @lukas und name
    ja wie ist es denn nun? NM sind Newton-Meter und nm sind nanometer…ich habs schon so oft so unterschiedlich gelesen, ich glaub Euch erst, wenn ich ne gute Quelle kriege. Warum sollen es bspw nicht nano-Meter, also nM sein?

  7. @Matze: ganz einfach, weil man das s für Sekunde auch nicht groß schreibt, genauso wie man das kg für Kilogramm nicht groß schreibt…Leute, Leute, noch nie was von Konventionen und dergleichen gehört? Aber daß beim Fertigungsprozess von Prozessoren von Nanometern (nm) die Rede ist, sollte ja mittlerweile eigentlich jedem hier klar sein…

  8. Ralf, mein Füsik-Unterricht ist 25 Jahre her…

    Tobias, ich hab schonmal was von Konventionen gehört, aber noch nie was Gutes. 😉

    Ihr habt Recht, ich werds mir umgewöhnen, aber eigentlich ist es mir egal.

  9. aus Wikipedia: In ästhetischen Zusammenhängen bezeichnet man mit dem Begriff “konventionell” eine rückwärtsgewandte, aus falsch verstandenem Respekt vor der Tradition entstehende Geisteshaltung. Das Adjektiv konventionell hat neben der Bedeutung den (gesellschaftlichen) Konventionen zu entsprechen auch die von herkömmlich oder hergebracht. Beispielsweise konventionelle Kriegsführung…usw usf

    Ich habs mir anders überlegt: ich werd es einfach jedesmal anders schreiben 😉 Es gibt doch schon so viele Regeln im Leben…

  10. > Ralf, mein Füsik-Unterricht ist 25 Jahre > her…

    Ja und? Solch elementare Dinge vergisst man nicht. Meine Schulzeit ist auch schon lange her.

  11. Na dann frage ich mich doch, warum du nix besseres vor hast, als hier soviel offenbarende Hirngruetze von dir zu lassen.

    Kann es sein, dass du dich generell in der Umgebung von Haupt und Hilfsschuelern wohlfuehlst (denn die vermutest du doch hier)? Weiterhin, was moechtest Du uns denn mit dieser Diskreditierung mitteilen?

    Husch ins Koerbchen, das Sandmaennchen faengt gleich an, kleiner Mann.

    P.S. Lass mich raten, Du warst auch der Experte in dem von dir verlinkten Artikel. Congrats!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *