March 3, 2008 Sascha 28Comment

Nun ist es also offiziell, Asus wird auf der CeBIT den Eee PC 900 vorstellen. Wie bereits vermutet wird er mit einem 8.9" Display, 1GB RAM und SSD Speicher bis zu 12GB ausgeliefert werden. Der Preis fuer so einen Eee wird dann bei 399 Euro liegen und die Systeme sollen bereits diesen Sommer verfuegbar sein. Ob der Eee PC 900 auch schon auf der neuen Intel Atom CPU basiert, wurde noch nicht bekanntgegeben.


maxi_ASUS_EeePC_Hires
maxi_ASUS_EeePC_front_Hires

Ähnliche Beiträge

  1. CeBIT: Asus kuendigt Eee PC 900 an
  2. ASUS Tablets mit oder doch ohne Honeycomb OS?
  3. ASUS Eee Pad mit Android kommt im März 2011
  4. Asus 1016P und 1018P neue Bilder
  5. Erneute Verzoegerung der Eee PC Auslieferung in Deutschland!
  6. ASUS Eee Pads kommen noch im Dezember
  7. Eee PC 900 16G fuer $399
  8. ASUS Eee Pad Transformer – update neue Bilder

28 thoughts on “Asus Presseerklaerung und Bilder zum Eee PC 900

  1. Geil!
    Warum ist eigentlich eine deutsche Tastatur auf den Produktbildern des Eee900 zu sehen?

  2. Siehe da, das Mikro ist von der Gehäuseunterkante neben die Webcam umgezogen, sehr schön.

  3. Na dann mal tow, wird Aufgrund der extrem guten Erfahrungen gekauft und mein jetziger in der Familie weiter gereicht. Aber wer sind denn die ausgewählten Länder für den Start im Sommer?

  4. “sommer” wird wohl das gleiche bedeuten, wie das schon früher genannte “2. Quartal 2008”
    Die Produktbilder riechen doll nach Photoshop. Macht aber nichts, der 900 wird die gleichen Gehäuse benutzen wie der 701 (so der aktuelle Stand)

  5. Naja, ich sag mal so: Hoffentlich rechtfertigen die erweiterten Features den höheren Preis. Ich bin sehr zufrieden, das er genau da liegt, wo ich ihn erwartet habe. 399 Euro sind meines Erachtens exakt die Preisgrenze, mit der ASUS weiterhin Marktführer bleiben kann. Auf die Art bleibt ihnen die Notebook-Konkurrenz noch vom Hals.
    Hoffentlich ist die SSD groß genug und das TFT bekommt eine etwas höhere Auflösung (900×600 oder sowas). Eine eingebaute Bluetooth-Option wäre auch nicht schlecht. Durch die neue CPU könnte sich die Laufzeit auch bei höherer Rechenleistung erhöhen. Schön wäre zudem die sinnvolle Nutzung der Erweiterungs-Bay, die jetzt hauptsächlich brach liegt.
    Aber das sind alles fromme Wünsche. Bitte bringt die exakten Spezifikationen, sobald sie auf der CeBit verfügbar sind. Jedenfalls hat man ja wohl das Touchpad vergrößert und die Maustasten sichtbar differenziert. Vielleicht nur Facelift, aber warten wir’s ab.
    Ist das Gehäuse die gleiche Größe wie beim 4G?

  6. hey hey und das unsinnige modem ist auch verschwunden…schade,dass er nun mehr als doppelt so teuer ist wie der erste eee sein sollte=/

  7. wenn der neue eee pc wirklich schon im sommer kommt interessiert es mich wanns wohl die ersten preissenkungen bei dem aktuellen modell gibt. aber bis es soweit ist wird man wohl noch warten dürfen…

  8. Im Sommer? – Cool, wenn man Glück hat, kann man den neuen EEE dann zu Weihnachten bei uns kaufen 🙂

  9. Angeblich ab Sommer 2008 (erste Bilder haben eine Deutsches Tastatur).

    * 8,9″ Display
    * 950g (4G: 920g)
    * 1,3 Megapixel Webcam
    * bis zu 12 Gbyte Flash-Speicher (auf dem Photo sieht man nur 8GB S.S.D.
    * 1 Gbyte RAM
    * “Windows ready” (vermutlich zumindest optional vorinstalliert)
    * EUR 399,-
    [url]http://www.eeepcnews.de/2008/03/03/asus-presseerklaerung-und-bilder-zum-eee-pc-900/[/url]

    [url]http://www.einfach-eee.de/eee-pc/eee-pc-900-kommt-im-sommer/[/url]

    [url]http://www.eee-pc.de/2008/03/03/der-neue-eee-pc/[/url]

    [img]http://www.eee-pc.de/wp-content/asus-eee-900-hands-033.jpg[/img]

  10. verstehe den höheren Preis nicht. Schließlich werden die Hardwares immer billiger und immer schneller.

    Das kann nicht angehen, dass irgendwann der 3 oder 4. EEE Generation dann 500 oder 600€ kosten!

    300-350€ wäre ich bereits sofort das Ding zu kaufen, aber 400€ würde ich mir die Sache aber bereits 2mal überlegen, da ein “richtiges” Notebook bereits ab 600€ zu haben ist.
    Gut, der EEE ist eben deutlich kleiner und mobiler, aber der Preis für die vergleichsweisen alten und langsamen Hardwares scheint mir dann etwas zu überteuert.

  11. 399 US-Dollar sind gerade mal 263,40 Euro! Das ist eine absolute Frechheit!

    Wir zahlen hier wie die Dummen drauf, als gäbe es keinen Wechselkurs, mit Steuern und Transportkosten hat das nichts zutun!

    399 Euro sind 605,92 US-Dollar, dafür bekomme ich 2 (!) Eee PC G4!

  12. aber 100€ für eine schnellere cpu, doppelt soviel arbeitsspeicher und einen größeren bildschirm sind doch eigentlich gerecht

  13. plus eine größere festplatte…………….guckt euch mal die preise der ssd festplatten an, die sind gigantisch

  14. @benj4min: 399$ = 262 €, aber:

    Der Zoll berechnet darauf noch Versandkosten (30€) und dann noch MWSt -> (262 + 30)*1.19= 347€ für ein Gerät ohne sinnvoll nutzbare Garantieansprüche!

    Gruss, Wingi.

  15. @ Wingi:

    Du bist ja richtig gut von der Industrie dressiert worden 😉
    In Amerika gibt es natürlich keinen Zoll und keine Mehrwertsteuer, die werden dort direkt aus Taiwan für 399$ und 0 Cent importiert (natürlich auch umsonst, per kostengünstigem Segelschiff).

    Gruss DopeChef

  16. @Wingi:

    Falls Garantie (Bei Asus eh selten) wirklich sein muss, also durch defekt, dann verkauf ich ihn für 200 € oder 250, ka aufjeden Fall billiger, und für den Preis hohl ich mir noch einen xD

    Der Zoll muss ja nichts mitbekommen, hehe…

    Und Firmen haben sowieso keinen Zoll, noch besser xD

  17. die Rechtfertigung ist so aber nur richtig wenn du in USA kaufst.
    bis zur USA hat Asus ja auch Transportkosten, und ganz ohne Steuern und Zoll wirst du dort auch Nix kaufen können.
    in D kostet halt immer alles ein bisschen mehr :o(

  18. Mich interessiert eig hauptsächlich ob der Intel Atom Einzug findet das wäre genial sone Akkulaufzeit von 7h bei sonem Display und 12gb hdd das wären mir 400€ wert!
    mfg
    yay3

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *