September 3, 2010 erich 0Comment


Offensichtlich präsentiert ASUS auf der heurigen IFA 2010 in Berlin seine iPad-Killer ASUS Eee Pad EP101TC und ASUS Eee Pad EP121. Optisch brauchen sich die ASUS Pads ganz sicher nicht vor dem iPad verstecken. Denn beste Verarbeitung stand bei ASUS an erster Stelle, so sind zB. die Kanten und die Rückseite aus gebürstetem Aluminium. Zusätzlich gibts aber bei den ASUS Pads eine intelligente Docking Station mit einer superschlanken Tastatur, die aus dem Pad im Handumdrehen eine vollwertiges Netbook machen. Also schon mal ein großer Vorteil gegenüber vieler Mitbewerber.

Während das ASUS Eee Pad EP101TC hoffentlich wirklich mit dem Google Betriebssystem Android ausgeliefert wird, so wird das ASUS Eee Pad EP121 mit Windows 7 HP bestückt sein. Außerdem soll hierbei der Intel Core 2 Duo CULV Prozessor verbaut sein. Asus verspricht 10 Stunden Laufzeit inklusive Multitasking!
ASUS gibt einen Preislevel von 300 bis 450 Euro an, und die Pads werden schon im ersten Quartal 2011 auf dem Markt kommen.

Ähnliche Beiträge

  1. Asus Eee Pad EP101TC und EP121 Fotoserie
  2. Weniger ASUS Netbooks wegen iPad-Boom?
  3. ASUS Eee Pad EP101TC und EP121 im Video
  4. ASUS Eee Pads kommen noch im Dezember
  5. Asus Eee Pad EP101TC kommt Anfang 2011 mit Android
  6. Asus Eee Pad EP121 und EP101TC
  7. ASUS Eee Pad mit Android kommt im März 2011
  8. ASUS News auf der CeBIT 2011 in Hannover

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *