December 29, 2008 Sascha 20Comment

Eee PC 900SDEinen hab ich noch fuer heute, denn dank Notebookitalia und Eeepc.it gibt es erste Informationen zum Eee PC 900SD, der bereits auf der globalen ASUS Seite gelistet ist. Mit der Celeron M353 CPU setzt er auf den Prozessor des Ur-Eee PC und bietet 8GB SSD Speicherplatz. Farblich gibt es fast die gesamte Palette der bisherigen Eee PC Modelle fuer den 900SD, also Shiny Black, Shiny White, Champagne Gold, Blue, Purple. 1GB Arbeitsspeicher und eine 0,3MP Webcam runden das Bild ab und deuten darauf hin, dass uns hier ein neuer Preisbrecher erwarten duerfte. :

Eee PC 900SD

Specifications

Operating System
Genuine Windows® XP Home
GNU Linux
Display
8.9" 1024X600 WSVGA
Intel CPU & Chipset
Intel® Celeron M 353
Color
Shiny Black, Shiny White, Champagne Gold, Blue, Purple
Memory
XP: 1GB (DDR2)
Linux: 512MB (DDR2)
Wireless Data Network
WLAN 802.11b/g
Display Card
Intel UMA
Hybrid Storage
8GB Solid State Drive
Eee Storage: 10GB

*Eee Storage service is complimentary for the first 18 months. Please register account information for 6 months extension (depend on country)

Camera
0.3M Pixel
Audio
Hi-Definition Audio CODEC
Build-in stereo speaker
Input / Output
1 x VGA port (D-sub 15-pin for external monitor)
3 x USB 2.0 ports
1 x LAN RJ-45
2 x Audio jack: Head phone / Mic-in
1 x Card reader
Battery
XP: 4 hrs*
LX: 3.5 hrs*

*Operation lifetime subject to product model, normal usage conditions and configurations. Learn more about battery life >

Dimensions
170mm(L) x 225mm(W) x 20~33.8mm(H)
Weight
0.99 kg

Der Eee PC 900SD duerfte fuer einen Preis weit unter 300 Euro auf den Markt kommen, ja er muss eigentlich weit unter der 250 Euro Marke liegen, denn der hauseigene Eee PC 900A kostet auch nur noch 239 Euro bei Amazon und die Konkurrenz schlaeft ebenfalls nicht.

Ähnliche Beiträge

  1. Everun Note – Erste Benchmarks und detaillierte Infos
  2. Neue Infos zur ASUS Eee Box
  3. IDF: 2go PC offiziell vorgestellt (Fotos und erste Tests)
  4. Infos und Bilder zum Aspire One
  5. ASUS Eee PC S101 – Erste Fotoserie
  6. NoahPad von E-Lead. Mehr Infos und Bilder!
  7. Neue Infos zum Gigabytes M528
  8. Asus Eee PC 1005PR

20 thoughts on “ASUS Eee PC 900SD – Erste Infos

  1. Pingback: Asus Eee PC 900SD
  2. Es wird wirklich langsam Zeit dass die Preise weiter sinken, bzw. die Deppenaufschläge hierzulande wegfallen.

    Das Acer 110 kostet zB bei Amazon in England knappe 170 GBP, frei Haus, das sind umgerechnet auch nur etwa 177€. Für das exakt gleiche Modell hierzulande muss man aber 250€ ablegen. Beim EeePC 900A sind es auch noch fast 40€ Preisunterschied.

    Da ist also noch reichlich Spielraum für die Preise nach unten, derzeit verdienen sich die Hersteller anscheinend eine goldene Nase mit der Gewinnmarge hierzulande.

  3. und der 5708967923085620te Eee
    Glückwunsch 😉

    Das ist ein 900er mit der SSD des 900A oder ?
    Sinnlos ….

    900A, 901, 1000H (+ 3G Varianten) würden völlig reichen.
    Ok vllt noch die 2 Design Eees 1002HA und S101 dazu aber das langt.
    Das wären 7 Stück …

    Der Rest ist völlig übertrieben.
    Auch den 701 würde ich mittlerweile eher abschaffen – einfach zuuu hässlich ^^

  4. Das Ding darf höchstens 199 Euro kosten, wenn es nicht liegenbleiben soll… Dann aber wäre es sicher gar nicht schlecht, so als echtes Zusatzgerät für unterwegs anstatt als geschrumpftes Normalnotebook wie all die anderen. Oder als Mini-Heimserver mit wenig Krach und Stromverbrauch.

  5. @kronos: der 701er ist nicht hässlicher als die 9er-reihe. lediglich das kleinere display, das noch dazu geringer auflösung hat, ist ein augenkiller.

    auch dass er seine ssd aufgelötet hat, wo doch jeder weiss, dass flash-ssds sich bei jedem schreibzugriff abnutzen, vermittelt keine guten zukunftsaussichten. nach 10.000 mal beschreiben ist lt. hersteller schluss, da übernehmen die keine garantie mehr für sichere daten. das ist schnell zusammen bei dem ganzen temporären mist, den viele programme ablegen. den 701 kann man gebraucht eigentlich nicht kaufen, weil man nie weiss, wie der zustand der ssd ist. bei einem book mit ssd muss die ssd auf jeden fall austauschbar sein.

    das ist es letztlich, warum der 701 weg gehört. meines erachtens war der sowieso nur der initial-köder von asus, der lust auf mehr machen sollte. die meisten haben ihn schnell wieder verkauf und haben ein grösseres modell erworben.

    @fox: paradoxerweise ist er – bei gleichem takt – sogar schneller, aber leider auch erheblich stromhungriger.

  6. @ fox:
    Nun ja, der Celeron ist ein 800 MHz Prozessor, der Atom bringt 1,2 GHz, von den Zahlen her ist der Celeron also langsamer als der Atom. Allerdings hat der Celeron insgesamt (nach langläufiger Meinung) mehr “Power”, wie immer genau man das definieren möchte.
    Ich kann leider keinen direkten Vergleich anstellen, da ich nur einen Eee 701 mit ebendiesem Prozessor habe; war bislang sehr zufrieden.
    Finde dieses neue Gerät interessant, besseres Design (meiner Meinung nach als die 901er Reihe), SSD und 8,9′ Display.
    Kann man nur hoffen, dass die SSD nicht wieder so ne lahme Kiste ist wie in einigen anderen Eees mit 8,9′.

  7. Was soll der denn ?
    Vollkommen überflüssig !!!
    Intel Celeron CPU und 8GB SSD,
    geht es noch ?
    Nee, der ist volkommen am Markt
    vorbei konstruiert.

    Gruß

  8. Pingback: Netbook News
  9. Wenn er günstig genug ist (also unter 200€) ist dafür sicher genug Markt vorhanden. Ich würde es als Ablöse für den 701er sehen. Nicht jeder will für sein Netbook 400€ bezahlen.

  10. Da will Asus eine weiter Lücke stopfen und den anderen Billig-Netbooks den Rang ablaufen!

    Aber für Einsteiger die noch weniger Geld ausgeben wollen das perfekte Spielzeug 🙂

  11. Das Netbook, auf das ich gewartet habe!

    Nein, im Ernst, wenn das für 200€ auf den Markt kommt, ist es sofort meins.

    Brauche ein Netbook als Student hauptsächlich als leistungsfähigen Taschenrechner, und da sind 200€ noch gerade vertretbar… Mehr nicht, aber mit einer 800*600 Auflösung wollte ich mich doch nicht zufriedengen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *