ASUS Eee Pad Transformer sofort ausverkauft!?

Nun war es endlich soweit, dass ASUS Eee Pad Transformer ging an den Start. Doch leider nicht wirklich lange, kaum war das Pad zu haben, musste Amazon und Best Buy das Pad als ausverkauft melden.

Jetzt stell ich mir die Frage, ob das Gerät wirklich so auf den Punkt genau den Kunden getroffen hat, das man ASUS die Bude einrennt, oder liegt es etwa an der geringen Verfügbarkeit!? Es ist unglaublich, dass innerhalb kurzer Zeit alles ausverkauft war.

Allerdings hat ASUS ein wirklich tolles Gesamtpaket entwickelt, ein clever konzipierten Gerät, einem im Aufwind befindlichen Betriebssystem Android 3.0 und zu guter letzt einen unglaublich guten Preis in der Höhe von 400 Dollar. Egal was die Ursache für den frühzeitigen Ausverkauf ist: Müssen wir euch empfehlen lieber jetzt schon nicht zu lange zu warte denn wenn das Teil erst mal in Deutschland angeboten wird ist die Verfügbarkeit mit großer Wahrscheinlichkeit auch kein Dauerzustand.

Asus EeePad Transformer TF101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra 2, 1Ghz, GPS, 1GB RAM, 32GB eMMC, Android 3.0) Asus EeePad Transformer TF101 25,7 cm (10,1 Zoll) Tablet-PC (NVIDIA Tegra 2, 1Ghz, GPS, 1GB RAM, 32GB eMMC, Android 3.0)
Sale Price: EUR 284,70
  Eligible for free shipping!
Availability: Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
5 new from EUR 284,70  4 used from EUR 110,00

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Eee Pad Transformer “ausverkauft”
  2. Eee PC 900 sofort ausverkauft
  3. ASUS Eee Pad Transformer + Video
  4. ASUS Eee Pad Transformer Prime vs. Apple iPad
  5. ASUS Eee Pad Transformer TF101
  6. Transformer & Slider-mehr als nur Tablets
  7. ASUS Eee Pad Slider im Unboxing und im Vergleich mit dem ASUS Eee Pad Transformer
  8. ASUS Transformer Pad Infinity TF700T-Technische Details!

Tags: , , , , , , , ,

2 Responses to “ASUS Eee Pad Transformer sofort ausverkauft!?”

  1. Rod #

    Das ist nur Marketingstrategie. Die Entwicklung im Tablet-Sektor geht rasend schnell. Die Zukunft werden Tablets sein, die sich ganz intuitiv handschriftlich betätigen lassen. Die Hersteller halten aber Innovationen zurück. Denn sie wollen nicht auf einen Schlag das perfekte Tab auf den Markt bringen, sondern den Fortschrit in winzig kleine Teile zerlegen und sich jeden Zwischenschritt maximal vergolden lassen.
    Durch begrenzte Mengen sollen beim Konsumenten Ängste geschürt werden, “das bekommst Du nicht mehr.” Looser mit schwachen Nerven lassen sich dadurch zum sofortigen Zugreifen verleiten. Wer halbwegs clever ist wartetnoch ab, denn ein Tab von heute kann bereits nächste Woche überholt sein.

    May 1, 2011 at 10:59 am
  2. Erich #

    Hallo Rod, da könntest du Recht haben! Aber in diesem Markt ist leider so, dass wenn du ein Teil kaufst, ist es morgen schon wieder alt. Aber ich glaube, in dieser schnelllebigen Zeit müssen wir damit leben, auch wenns oft keinen Spaß mehr macht.

    May 2, 2011 at 9:32 am

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook