October 8, 2008 Sascha 6Comment

Ups, da ist mal was richtig verkehrt gelaufen!
Wie ASUS heute bestaetigt, wurde offenbar ein ganzer Schwung der Eee Box B202 mit "vorinstallierten" Viren ausgeliefert. Die japanischen Kaeufer wurden vor der Datei "recycled.exe" gewarnt, welche sich auf der D Partition der Box befinden soll und bei Ausfuehrung sich gleich mal quer durch euer System installiert. Also schnell die Kiste hochgefahren und nen Scan germacht:

eeeboxscan

Glueck gehabt 🙂 Meine Box ist aus Hong-Kong aber dennoch rate ich jedem unserer "early birds" hier, die sich die Eee Box schon in Asien bestellt haben: Lasst nen Virenscan laufen!

Wer die Benchmarks zur Eee Box vermisst, ich lese mich gerade durch eure Kommentare, lade die entsprechenden Programme und Tools runter und dann gibt es am spaeten Abend noch ein umfangreiches Update.

Quelle: PC Advisor

Die ASUS Eee Box kann bereits u.a. bei T-Online vorbestellt werden:

ASUS Eee Box B202 in weiss fuer 269 Euro

ASUS Eee Box B202 in schwarz fuer 269 Euro

Ähnliche Beiträge

  1. ASUS Eee Box B202 im Test
  2. Eee Box B202 Test Teil 2 – Benchmarks und Stromverbrauch
  3. MSI Wind PC – Konkurrenz zum Asus Eee B202 *Update*
  4. Eee Box B202 offiziell vorgestellt
  5. Video: 1080p Clips auf der Eee Box
  6. Zwei neue Eee Box Modelle mit ATI HD3400
  7. Eee PC S101 – Erste Benchmarks der SSD
  8. Vesamount der ASUS Eee Box im Praxistest

6 thoughts on “ASUS Eee Box B202 ein Viren-Mutterschiff!?

  1. Sowas kommt öfters vor Dank :)verschmutzer 🙂 MasterKopie.
    Gab neulich erst so eine Sache wo einer auf der 2. Partion nach einer wiederherstellen von gelöschten Dateien Filme & MP3s gefunden hat. Löschen heisst nur Eintrag löschen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *