AMD und VIA mit neuen Konzepten

Manchmal dauert es eine Weile, bis man die eigentliche Quelle findet, denn einige News sind offensichtlich so interessant, daß sie lustig hin und quer verlinkt werden. In diesem Fall berichtet ursprünglich das ApcMag von den neuesten Plänen der Hersteller VIA und AMD in der für uns interessanten Kategorie "Netbooks". Bereits gestern verlinkten wir eine Studie von Heise-Research Resale, die nachgewiesen hat, daß Netbooks tatsächlich zusätzliche Märkte erschliessen und den Gesamtabsatz somit ankurbeln. Eventuell hat man das bei VIA auch gelesen, denn man plant, sich mit seinem Nano-Prozessor vorerst in den sogenannten BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China) eine Position zu erobern.

Es scheint, als wolle VIA -auch mithilfe ihrer OEMs- die Schwellenländer mit Geräten schwemmen, denn man plant Kooperationen mit Mobilfunkprovidern und auch die Verwendung ihrer Hardware in günstigen MIDs. Man darf gespannt sein, ob VIA sich tatsächlich einen Vorsprung vor Intel in diesen Märkten erobern kann, denn immerhin baut Intel ja eigene Prozessoren für MIDs (Silverthorne) und ist mit dem Atom auch bei den Netbooks klar Marktführer.

So, jetzt kommen wir endlich zu AMD: und das Enttäuschende ist, daß mal wieder nur was angekündigt und ansonsten über die Konkurrenz abgelästert wird. AMD will sich entgegen VIA nicht dem Kampf mit Intel verweigern und kündigt einen Chip mit verbesserter Grafikleistung und einer besseren Akkuauslastung an. Diese -nach Meinung von AMD- bisher ungenügende Leistung der Atom-Chips werde mit dem neuen AMD-Prozessor (vielleicht der BGA?) deutlich verbessert. Hier sei auch der Grund, warum man sich bisher eher negativ oder gar nicht zum Netbookmarkt geäussert habe:

Weiterlesen...

Ähnliche Beiträge

  1. Alle Features der neuen Eee Generation gelistet
  2. Dell Inspiron Mini 9 mit 32GB SSD und in neuen Farben
  3. ASUS lädt zur Vorstellung der neuen Eee PCs ein
  4. Die neuen MSI Wind Modelle im Ueberblick
  5. IDF: Details zur neuen Atom CPU
  6. Presseinformation: ASUS gibt Vollgas-mit dem neuen ASUS Automobili Lamborghini VX7 Notebook
  7. IDF: Die neuen Intel Atom MIDs
  8. Fotoserie: die neuen Eee PC 901 Muster (schwarz und weiss)

Tags: , , , , , , , ,

17 Responses to “AMD und VIA mit neuen Konzepten”

  1. kr0nos_eee #

    naja einen chipsatz mit mehr grafikleistung zu “entwickeln” wird sicher seeeehr schwer^^
    Und auch wenn er weniger verbrauchen soll als der Atom Chipsatz wird das nicht unbedingt schwer werden, dieser 130nm Dinosaurier

    Eine CPU mit weniger TDP wird da schon um einiges schwerer.
    Aber ist eiegntlich egal.
    Die Plattform als ganzes zählt.

    November 11, 2008 at 5:23 pm
  2. FuXx #

    Ein Netbook von AMD mit einer HD3470 wäre nicht schlecht, damit könnte man dann auch noch ein paar ältere Spiele zocken.

    Läuft Warcraft 3 auf aktuellen Netbooks mit hohen Einstellungen?

    November 11, 2008 at 5:43 pm
  3. @ Jo

    Lass die Katze (EEE PC 1000H) aus dem Sack (MediaMarkt Angebot) !!

    November 11, 2008 at 5:50 pm
  4. Blubb #

    Liegt “Barsilien” swischen Cocktail-Island und Kneipenland?

    November 11, 2008 at 5:53 pm
  5. LuckyStrik3r #

    @ blubb

    XD

    November 11, 2008 at 6:23 pm
  6. ach nicht der kerl schon wieder ;-)

    Habe dazu auch das gefunden:
    http://www.electronista.com/articles/08/11/10/amd.to.intro.netbook.cpu/

    November 11, 2008 at 6:25 pm
  7. Mike #

    So wie der Vertreter sich äußert, hat er den HAUPTVORTEIL eines Netbooks nicht entdeckt: seine Größe!

    Er redet von Abstrichen ggü. einem 15,4″ Notebook zum gleichen Preis, aber Fakt ist – vielen menschen ist ein 15,4″ NB zu schwer und unhandlich um ihn wirklich oft mitzunehmen.

    Bei einem 7″ oder 9″ EeePC stellt sich die Frage:
    “Werde ich heute in der Uni unbedingt ein Note-/Netbook brauchen?” selten.
    Die Antwort ist meistens: “ach ich nehme es erstmal mit.”.

    Das traurige ist, daß AMD ja gerade für diesen Hardwarebereich die bessere Hardware hätte!
    Ein Athlon 64 2000+ (oder gar ein X2-BE2300) von AMD ist schneller als der 1,6GHz Atom (der X2-BE2300 sehr viel schneller) und in Verbindung mit einem AMD 780G Chipsatz, der nebenbei auch eine viel bessere Graphikleistung erbringt, weniger strom als der Atom auf seinem technisch anspruchslosen Intel 945GC.
    Quelle: http://www.tomshardware.com/de/athlon-2000-Atom-230-Undervolting,testberichte-240084-3.html

    So ein Netbook (AMD 780G + ein energiesparender Prozessor), dazu noch ein 9-10″ Display, würde ich auch sofort kaufen.
    Ein solches System in einem 15,4″ Notebook würde mich völlig kalt lassen.

    Ich denke ich wäre da nicht der einzige und das ist das traurige an dieser Einstellung, die in diesem Video vertreten wird.

    Der Netbook-Hype ist nicht erst eine Woche alt und es gibt zig Umfragen, aus denen hervorgeht, daß die Größe und das geringe Gewicht ganz oben auf der Liste der geschätzten Eigenschaften potentieller Netbook Käufer liegen.

    November 11, 2008 at 7:25 pm
  8. @mike:
    Man, du sprichst mir echt aus’m Herz !

    Man kann die Einstellung von AMD gegenüber der Netbookswelle nur als Ignorant bzw. dämlich bezeichnen.
    Den Herrschaften scheint es geschäftlich gesehen wohl einfach noch zu gut zu gehen, anders kann ich es mir mittlerweile nicht mehr erklären.
    Mal sehen wie lange man sich das noch erlauben kann….

    November 11, 2008 at 9:26 pm
  9. Abwartender #

    AMD hatte seit 2003 durch den Kauf von der Firma ‘National Semiconductor’ einen Prozessor(“Geode”) mit dem man günstige Netbooks im grossen Stil hätte bauen können, hat bloss keiner gemacht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/AMD_Geode

    November 11, 2008 at 9:47 pm
  10. dotch #

    ich finde auch das es langsam zeit wird, dass das atom-monopol gekippt wird..denn technisch gesehen wären ja einige verbesserungen möglich..

    November 11, 2008 at 9:54 pm
  11. Matze #

    Ich habe irgendwo gelesen, daß AMD mit viel arabischem Geld neue Produktionsstätten bauen will…vielleicht lassen sie doch irgendwann Taten folgen.

    November 11, 2008 at 11:25 pm
  12. KalvinKlein #

    Ich sach nur Everun Note, sowas mit mit Batterylife im 6-7h Bereich unter 500€ Da können die anderen alt aussehen. Siehe UMPCPORTAL.COM

    November 11, 2008 at 11:57 pm
  13. TM #

    hätte, hätte, hätte…
    irgendwan stellt amd wieder fest, den markt der zeit verpasst zu haben. so war es doch schon immer… ;-)

    November 12, 2008 at 1:55 am
  14. jke #

    Alleine schon UMPC mit Netbooks zu vergleichen und auf eine Stufe zu stellen, geht am Käuferinteresse total vorbei.

    Man müsste sich nichtmal auf die BRIC Staaten stürzen – gerade Afrika wäre super interessant, da Netbooks dort die immer noch dürftige mobile platform ersetzen könnten (~ iPhone als einziges mobile mit einigermaßen gutem Browser usw.).

    Also ich finde wenn sich das Interesse an Netbooks gerade hierzulande so schlagartig entwickelt hat (in einem ansonsten so gesättigten Markt), dann merkt doch wohl noch der Allerletzte, dass Netbooks noch eine goldene Zukunft vor sich haben.

    AMD soll halt mal nich rumschnacken sondern ne optimierte (!) Platform anbieten. Ob da Intel oder AMD drin is, is den meisten Usern doch egal. Hauptsache klein, “leistungsfähig” und lange Akkulaufzeit.

    November 12, 2008 at 2:35 am
  15. hoek #

    “Heise Research” gibt es nicht.

    Es handelt sich um einen Artikel auf Heise ReSALE, eine Plattform für Händler, in dem es um eine Studie einer Firma amens “DisplaySearch” geht.

    Bitte korrigieren.

    November 12, 2008 at 2:50 am
  16. luebecktricker #

    “kündigt einen Chip mit verbesserter Grafikleistung und einer besseren Akkuauslastung an”

    Das glaube ich gerne, dass die es schaffen den Akku besser auszulasten. Aber sinkt dann nicht auch die Laufzeit?!

    November 12, 2008 at 9:47 pm
  17. Matze #

    @luebecktricker
    wenn der Akku besser ausgelastet wird hält er natürlich länger…ist bei Dir “besser” immer gleichzusetzen mit “mehr”?
    Besserer Spritverbrauch heisst doch auch nicht, daß das Auto mehr verbraucht…vielleicht war es auch einfach doof formuliert von mir. Wenn mir (oder Dir) noch was “passenderes” einfällt, ändere ich das gegebenenfalls.

    November 13, 2008 at 1:22 am

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook