September 19, 2008 Sascha 38Comment

Vor wenigen Minuten erreichte mich eine offizielle Pressemitteilung von Acer Deutschland in der die Kooperation mit T-Mobile bekanntgegeben wird.
Ab Mitte November wird es dann ein Bundle aus Aspire One und dem Tarif web’n’walk Connect L (39,90 Euro monatlich, Laufzeit 24 Monate) fuer 1 Euro geben. Hierbei duerfte es sich um das Aspire One 150X handeln, welches ja bereits einen passenden Simcard Slot hinter dem Akku liegen hat. Der UMTS Tarif ist natuerlich nicht ohne und bietet die ueblichen Limitierungen einer heutigen UMTS "Flatrate", sprich nach 5GB Traffic schraubt euch T-Mobile auf GPRS runter! Aber hier noch einmal die komplette Pressemitteilung im Originaltext:

‚Always On’ mit Acer Netbook und T-Mobile

Ahrensburg, 19. September 2008 – Kunden von Acer und T-Mobile können ab Mitte November 2008 das ultrakompakte Netbook Acer Aspire one inklusive dem Mobilfunk-Laufzeitvertrag im Flatrate-Datentarif web’n’walk Connect (Laufzeit 24 Monate) für nur 1,- Euro erwerben. Das Angebot ist eines der ersten Ergebnisse aus der gestern bekannt gegebenen, erweiterten Kooperation von Acer und T-Mobile, um gemeinsamen Kunden die uneingeschränkte Mobilität des innovativen Netbooks Acer Aspire one zu attraktiven Preisen anzubieten. Unter dem Motto „Always On“ können Anwender mit dem ultramobilen Netbook Aspire one unterwegs überall schnell und einfach E-Mails abrufen und beantworten oder im Internet surfen und arbeiten, ohne von Hotspots abhängig zu sein.

Acer und T-Mobile werden zum Auftakt ihrer Kooperation ab Mitte November das Acer Aspire one mit integrierter HSDPA/UMTS-, EDGE/GPRS- und WLAN-Technik auf den Markt bringen. Acer ist hiermit einer der ersten Anbieter, der die enorme Nachfrage nach einem 3G-fähigen Netbook auch in großen Mengen bedienen kann. Das gleichermaßen leistungsstarke wie stylishe Netbook verfügt über ein 8,9“ CrystalBrite LED Backlight LCD mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixel sowie die integrierte Webcam Acer CystalEye™. Für überzeugende Leistung sorgt ein Intel® Atom™ Prozessor. Das kompakte wie mobile Kraftpaket misst nur 249 x 195 x 36 mm, wiegt 1,2 Kilogramm und ist in Telekommunikationsmärkten sowie bei ausgewählten IT-Fachhändlern und Elektronik-Märkten erhältlich.

Always On

Das für Mobilität und einfache Kommunikation stehende Netbook Acer Aspire one öffnet dem Anwender die Tore zu allen Bereichen des World Wide Web, ganz gleich, an welchem Ort er sich befindet. Durch die Kooperation mit T-Mobile kann der Besitzer nun auch unabhängig davon, ob er einen Hotspot zur Verfügung hat, das ganze Angebot des Internets nutzen. „Das ultramobile Netboot Acer Aspire one wird durch die Kooperation mit T-Mobile noch attraktiver für Anwender, die fast überall und jederzeit online sein wollen“, so Wilfried Thom, Geschäftsführer Consumer Division, Acer Deutschland. „Von dieser Kooperation zweier Marktführer profitieren vor allem die Anwender: sie erhalten zu einem attraktiven Preis einen sehr komfortablen Zugang zum Internet.“

Das im Rahmen der Kooperation mit T-Mobile angebotene Netbook Acer Aspire one ist ein kompaktes technologisches Meisterwerk mit einer leicht verständlichen Benutzeroberfläche. Das neue Netbook ist nicht nur extrem kompakt und mobil, sondern bietet auch unzählige Verbindungsmöglichkeiten und benutzerfreundliche Software. Mit diesen Leistungsmerkmalen und der hohen Konnektivität ist das Acer Aspire one ein stilvoller digitaler Begleiter.

Online ohne Grenzen

Mit dem kompakten Acer Aspire one ist man fast überall und jederzeit mit der Online-Welt verbunden. Das Acer Aspire one bietet standardmäßig ein eingebautes 802.11b/g WiFi-Modul für den unkomplizierten Zugriff auf verfügbare Wireless-Netzwerke. Die integrierte Acer SignalUp Technologie sorgt dabei für ein durchgängig stabiles Wireless-Signal. Das im Rahmen des T-Mobile Angebotes enthaltene Modell verfügt ebenso über ein leistungsstarkes integriertes UMTS-Modul.

Über Acer Inc.
 

Acer Inc., gegründet 1976, ist heute einer der weltweit größten IT-Anbieter. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Notebooks, PCs, Server, Displays und Projektoren sowie Produkte für den Bereich Home Entertainment.

Laut Gartner nimmt Acer in der Region EMEA im gesamten PC-Geschäft im zweiten Quartal 2008 den zweiten Rang ein. Im deutschen PC-Gesamtmarkt liegt Acer nach Gartner im zweiten Quartal 2008 mit einem Marktanteil von 12,2% zum ersten Mal an Position 1. Besonders erfolgreich ist Acer im Bereich Mobile Computing: Insgesamt belegt Acer hier in der Region EMEA laut Gartner im zweiten Quartal 2008 den 1. Platz. Acer ist nach Gartner Marktführer in Deutschland, Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, den Niederlanden, Russland, Spanien und Ungarn. Den zweiten Platz nimmt das Unternehmen in Finnland, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Südafrika und in der Tschechischen Republik ein.

Gemäß dem Unternehmensleitsatz „Breaking the Barriers between People and Technology“ liefert Acer Produkte, die sowohl professionellen als auch privaten Anwendern erlauben, ihre persönlichen Aufgaben schneller, komfortabler und effizienter umsetzen zu können. Die Acer Business-Strategie basiert auf innovativen Technologien und hohen Qualitätsstandards, gepaart mit flachen Unternehmensstrukturen und kurzen Entscheidungswegen. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Acer ist das transparente, indirekte Channel-Modell: Der Vertrieb von Acer-Produkten erfolgt ausschließlich über Handelspartner.

Um die Anforderungen unterschiedlicher Marktsegmente noch zielgenauer abdecken zu können, hat Acer 2007 eine Neuorganisation erfolgreich umgesetzt: mit der Gründung einer Professional und Consumer Division sowie eigenen Produktlinien für den Business- und Consumer-Bereich. Die Neuausrichtung von Acer hilft auch den Fachhandelspartnern, Kundenanforderungen noch gezielter erfüllen zu können und sich damit neue Umsatzpotenziale zu erschließen.

Acer Inc. beschäftigt 5.300 Mitarbeiter und arbeitet mit Händlern und Distributoren in mehr als 100 Ländern zusammen. Der Umsatz 2007 betrug 14,07 Mrd. US$ *. Durch die Akquisition von Gateway Inc. und Packard Bell hat Acer seine weltweite Marktposition weiter gestärkt. Die zur Acer-Gruppe gehörende Acer Computer GmbH hat ihren Sitz in Ahrensburg bei Hamburg.

* inkl. Gateway Umsatz Quartal 4/2007

Ähnliche Beiträge

  1. Acer Aspire One mit WiMax und UMTS
  2. Acer Aspire One nun offiziell in den USA verfügbar
  3. Acer plant 10.2 inch Aspire One
  4. Acer Aspire One in braun und pink
  5. Shopping-Tipp: Acer Aspire One für 249€ nur heute!
  6. Acer listet 6 Zellen Akku fuer den Aspire One
  7. Acer Aspire One – Reviewserie
  8. Acer Aspire One Unboxing

38 thoughts on “Acer und T-Mobile – Aspire One mit UMTS Vertrag

  1. Is mir zu teuer!! 40€ im Monat?! Dann lieber nur 1GB oder so und 20€, da würd ich wohl schwach werden! Aber so nicht!

  2. es sind auch sofortnachrichten bei webwalk verboten

    aber warum geht keiner auf die pressemeldung mit dem 901 go ein fuer 399 ohne vertrag?

  3. wer sofortnachrichten versendet oder voip macht oder skype verwendet (skype ist peer peer technik) kann gekuendigt werden und dann muss man trotzdem die vollen 2 jahre bezahlen fuer nix . Den man hat ja gegen die geschaeftsverbindungen verstossen

  4. Naja T-Mobile halt, 5 GB ? Hello? mit UMTS hm, reicht nicht wirklich lang, da UMTS einen größen Datenverkehr hat als andere Verbindungsarten.

  5. 5 gb reichen für ein Netbook und dessen eigentliche Aufgaben im Internet vollkommen aus. Zuhause gehst du ja über Wlan rein.
    das mit der “gesrosselten Flatrate” ist eine gute Lösung.
    Einziger Haken: Acer…
    Da sind andere Netbooks (für mich) einfach besser

  6. Ein Paket für 40 €uro im Monat ist für mich absolut daneben.
    Warum bieten die nicht Stundenpaketet an?

    Ich träum von Thailändischen verhältnissen ! Dort zahlt man für 20 Stunden ca. 6,50€ und für 100 Stunden ca. 13 € pro Monat. Und das als Prepaid was ich pro Monat buchen kann.
    Das sind Massenmarkt Preise ! Da denkt keiner über die Kosten mehr nach !
    Warum immer gleich FLATRATE ?? Klar die Provider können mit einem sehr HOHEN montalichen Betrag rechnen und das auch wenn man nicht viel oder garnicht surft !!!!!! Hat also nur Vorteile für die Konzerne. Die denken aber nicht an die gelegenheits Surfer oder wenig Surfer. Wieviel Prozent surfen denn Täglich übers Mobilfunknezt ???
    Echt mich kotzen solche Verträge total an !!! WÜRG !!!

  7. Und wenn dan noch solche ABG`s dazu kommen, die nach meiner Meinung wohl gegen das Gesetz verstoßen KRICH ICH AUSSCHLAG !!!!!!

    relies – 19 Sep 08 at 16:22:56

    wer sofortnachrichten versendet oder voip macht oder skype verwendet (skype ist peer peer technik) kann gekuendigt werden und dann muss man trotzdem die vollen 2 jahre bezahlen fuer nix . Den man hat ja gegen die geschaeftsverbindungen verstossen

  8. @Relies (und cmk303):
    Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass Ihr dann für die Restlaufzeit des Vertrags immer noch zur Zahlung verpflichtet seid?! Entweder T-Mobile hat nach den AGB ein entsprechendes Kündigungsrecht, dann wird bei dessen Ausübung der Vertrag beendet und beide Seiten werden von Ihren Leistungspflichten frei. Oder T-Mobile kündigt Euch eben nicht, dann müsst Ihr weiter zahlen, könnt aber auch weiter die Dienste nutzen. Alles andere ist Quatsch!

  9. @triumvirat

    Ja klar der Vertrag wird dann vom Provider aufgelöst und man muß nix mehr zahlen !

    Sorry war nur schön gerade in Fahrt und der Kommentar is mir gerad reingelaufen !

  10. “Ja klar der Vertrag wird dann vom Provider aufgelöst und man muß nix mehr zahlen !”

    Cool, so einfach kommt man also aus 2 -Jahresvertraegen raus. Man verstoesst einfach gegen die Geschaeftsbedingungen wenn man da raus will, und was ist dann mit dem Acer fuer 1 Euro ? 😀

  11. Wenn das die Millionen gewusst haetten, die gerne aus 2-Jahresvertraegen bei Providern rauswolllen, weil es derzeit was guenstigers gibt. Einfach gegen die Geschaeftsbedingungen verstossen, man wird gekuendigt und alles ist gut 😀

  12. Relies nenn mir doch bitte eine Quelle oder einen dokumentierten Fall für deine Behauptung. Ich halte sie für Quatsch. T-Mobile sperrt die Ports mehr aber auch nicht.

  13. @ Nana: Du glaubst doch nicht im Ernst, das O2 bessere Vertragsbedingungen hat.
    Bevor ihr euch über solche Dinge beschwert solltet ihr mal die anderen Anbieter genauer unter die Lupe nehmen… Deren Service ist noch um einiges schlechter als der der T.

  14. “und was ist dann mit dem Acer fuer 1 Euro ?”
    Na was soll schon mit dem Acer sein. Da einem das Teil eh erst nach Ende der Subventionzeit von 24 Monaten gehoert, musst mann ihn natuerlich bei Kuendigung durch den Provider zurueckgeben.

  15. @ peter-stuttgart
    Hat wer gesagt?
    Ich ganz sicherlich nicht!

    Die schenken sich da alle nichts und T. ist da kein deut besser wie alle anderen Provider. Das ist FAKT!

  16. Hab mir heut nen Acer Aspire One 150x bei Saturn für 299 Euro gekauft
    Wollte eigendlich ein Asus eeepc 901, aber naja in ganz NRW ausverkauft bei Saturn.

    Jetzt les ich hier dass der Acer Aspire 150x hinterm Akku bereits vorbereitet ist für UMTS/Sim-Card. Natürlich sofort nachgeschaut …

    Da ist ein Schlitz und ein Symbol das wie ne Sim-Karte aussieht, aber der schlitzt scheint mit einem schwarzen Plastik versperrt zu sein.
    Steckt da nun eine Vorrichtung drin und wurde nur mit dem plastik verhindert dass man sie nutzt oder kann man nach entfernen der verriegelung die umts funktionalität aktivieren ?

  17. ja bin mir sicher bei dem Preis

    Noch an der Aktion Alt gegen neu teilgenommen und somit der Preis von 299, gilt aber nur noch bis morgen.

    Aber da die bei saturn innerhalb von 4 wochen es nicht geschafft haben, einen asus eee 901 aufzutreiben musste ich halt zuschlagen beim 150x

  18. ich will jetzt nicht spammen, aber hat niemand was zu dem aktuellen angebot im saturn zu sagen? ich find das äuserst gut, vor allem weil man nur die ersten 3 monate die 40€ bezahlen muss und dann auf den standard tarif mit 5€ im monat gehen kann. natürlich nichts für surfer, aber für welche, die günstig das aspire one haben wollen.

    will jetzt nicht nochmal die url posten, ihr findet sie oben bei meinem vorigen kommentar.

  19. “Relies nenn mir doch bitte eine Quelle oder einen dokumentierten Fall für deine Behauptung. Ich halte sie für Quatsch. T-Mobile sperrt die Ports mehr aber auch nicht.”

    Oben in der Pressemeldung steht u.a. folgendes: “Das für Mobilität und einfache Kommunikation stehende Netbook Acer Aspire one öffnet dem Anwender die Tore zu allen Bereichen des World Wide Web, ganz gleich, an welchem Ort er sich befindet. Durch die Kooperation mit T-Mobile kann der Besitzer nun auch unabhängig davon, ob er einen Hotspot zur Verfügung hat, das ganze Angebot des Internets nutzen.

    Folglich koennen keine Ports gesperrt werden wie du behauptest. Denn dann wuerde weder “das ganze Angebot des Internets nutzen” noch die Aussage “öffnet dem Anwender die Tore zu allen Bereichen des World Wide Web” zutreffen.

  20. “ich will jetzt nicht spammen, aber hat niemand was zu dem aktuellen angebot im saturn zu sagen?”

    Naja, erst einmal KOENNTE es sein, dass es sich um eine Fehlbeschreibung im Kleingedruckten handelt, und das Angebot eigentlich auch 24 Monate Laufzeit fuer das andere beinhaltet und nicht 3

    Zum 2. muesste man wissen, ob der Stick Simlock und Netlock hat. Bei teltarif.de meine ich irgendwo gelesen zu haben, dass die Sticks von Webwalk und Vodafone fuer andere Anbieter gesperrt sind, die von o2 angeblich nicht.

  21. Koennte aber auch sein, dass dies nur bei Prepaidangeboten inkl Stick zutrifft. Der webwalk Stick mit der 4,95 Euro Tagesflat inkl 10 euro Startguthaben ist uebrigens jetzt fuer 69 Euro auf der T-mobile Site?

  22. @relies, das ist das einzige, was mir auch in den kopf bekommen ist. ist jemand zufällig in nächster zeit bei saturn um das abzuklären? ich dann frühestens nächste woche.

    gruß

  23. Werde man schauen Montag. Von wo und wann ist denn das Prospekt? In dem einen Link da, ist es nicht klar, denn die Beilagen/Flyer kommen eigentlich meist samstags oder sonntags und die Angebote gelten von montags bis mittwochs.

    Bei “meinem” Saturn sind die derzeit bei Notebooks geputzt fast, weil die Inventur und Umbau hatten, und der Run mit dieser Alt gegen Neu Aktion, und keine neue Ware listen bis irgendwann naechste Woche. Mal sehen was morgen in den Flyern steht hier

  24. Jedenfalls ist dieser E172 Stick von Vodafone mit High Downstream UND High Upstreamoption wesentlich besser fuer eine eventuelle Zukunft, als der E160

    Bei o2 und fonic sind sie ja jetzt seltsamerweise auf den E160 gegangen, vorher hat o2 die E169 gehabt. Der E160 ist nicht auf 7,2 zu bringen

  25. das prospekt war so weit ich weiß entweder donnerstag oder freitag bei mir im briefkasten. mein nächster saturn wäre in stuttgart königsbaupassagen, aber ich denke die angebote gelten deutschlandweit?

    gruß

  26. Ich selbst habe mir das Prepaid Paket von T-Mobile gekauft.

    Bei diesem Stick handelt es sich um den Option iCon 225, dieser unterstützt auch HSDPA bis 7,2 MBit.

    Ich werde den Stick ausführlich testen und meine Erfahrungen niederschreiben.

  27. Wenn es Iphone Besitzer unter euch gibt, die einen der Complete Tarife haben, dann könnt ihr mit einem kleinen Trick auch mit eurem Netbook mobil ins Netz. Mehr dazu in meinem Blog!

  28. das kann man ja nicht lesen!! ums mal richtig zu stellen:
    bei verstoß gegen die AGB kann der provider kündigen. in diesem fall sind beide seite von der leistungspflicht befreit. alles andere verstieße sicherlich auch gegen treu und glauben. jedoch würde sich der verbraucher schadensersatzpflichtig machen, d.h. der subventionsschaden für das netbook müsste von euch ersetzt werden.
    derzeit blockt kein provider ports (nach meinem wissen). aber dies wäre durchaus denkbar und steht auch nicht im widerspruch zu “ganzes internet”, wenn dies ausdrücklich in den AGB erwähnt wird.
    gruß

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *