December 22, 2008 Matze 8Comment

Für den 19ten Januar hat Acer angekündigt, das Netbook Aspire One A110L mit integriertem WiMax- und 3G-Modul (UMTS) auf den Phillipinen heraus zu bringen. Angeboten werden die blauen und weißen Modelle mit 8GB SSD und wahlweise einer 4, 16 oder 32GB grossen SDHC Karte zur Erweiterung. Die Phillipinos müssen wohl mal wieder als Beta-Tester herhalten, weil dort das WiMax-Netz schon ganz gut ausgebaut ist. Als Betriebssystem wird nur Linux zur Auswahl stehen, was wohl kaum so bleiben wird, sollte das Bundle so nach Europa kommen. Die Preise für die WiMax Modelle liegen zwischen 13000 und 15000 Phillipinischen Pesos, was etwa 200 bis 250 Euro entspricht. (via blogee.net)

Ähnliche Beiträge

  1. Acer plant 10.2 inch Aspire One
  2. Der Eee PC der naechsten Generation hat WiMAX!!!
  3. Acer und T-Mobile – Aspire One mit UMTS Vertrag
  4. Kein WiMAX fuer den Eee PC 901
  5. Acer Aspire One Mini-Note
  6. Acer Aspire One bei Amazon
  7. Acer senkt Aspire One Preise – A150X jetzt mit 6 Zellen Akku
  8. Acer Aspire One Premiere in Deutschland

8 thoughts on “Acer Aspire One mit WiMax und UMTS

  1. Eine Auslieferung des Wimax-Modem hier in Europa ist unwahrscheinlich.

    Als Beispiel verkauft Nokia das N800 in der Wimax-Edition nur in USA und selbst dort ist es ein Exot, da vor allem in den Südstaaten (z.B. Tennesee) Wimax ausgebaut ist und auch nur im Bereich größerer Städte. 3G ersetzt es in der Verbreitung nirgends.
    Schneller als HSPA ist es aber auch nicht, nur die Latenz ist bei Wimax geringer. Das wäre allenfalls für Onlinespieler interessant, rechtfertigt aber nicht den kostenintensiven Ausbau, der noch nötig wäre.

  2. “Als Betriebssystem wird nur Linux zur Auswahl stehen, was wohl kaum so bleiben wird, sollte das Bundle so nach Europa kommen.”

    «..wohl kaum…» ?

    Ist das nur eine Vermutung des Artikel-Schreibers…? Oder ist das so das Netbooks auf den Phil. häufiger ohne Windows angeboten werden…?

  3. gibt es hierzulande überhaupt schon wimax? wir sind ja selbst mit kostenlosen hotspots hierzulande schlecht versorgt.

  4. @Abwartender…War nur eine Vermutung bezogen auf Europa, wo sich eigentlich kein Hersteller mehr traut, nicht wenigstens Win XP zur Auswahl anzubieten. Es ist zwar auffällig, daß häufig die Phillipinen die ersten sind, die mit neuer Technik beliefert werden, aber mein Markteinblick reicht nicht so weit, irgendwas zur inländisch-phillipinischen Situation sagen zu können. 😉 ok?

  5. @ linux on your desk:

    Ja gibt es. Zum Beispiel ist derzeit in Wadrill (Saarland) ein Netz aufgebaut. Derzeit noch im Testbetrieb. Wird aber früher oder später in den kommerziellen Betrieb übergehen!

  6. Woher kommt die Info dass WiMax dort gut ausgebaut ist?
    Ich bin jedes Jahr unten und hab von WiMax zwar was gesehen aber mehr schlecht als recht. Wird dort als SkyDSL verkauft.
    Ich suche selbst immer noch eine günstige Lösung vor Ort.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *