December 5, 2008 Sascha 23Comment


Die 10.2 inch Version des Aspire One wird nach einem Bericht von TG Gaily unter dem Namen Acer Aspire N in den Handel kommen. Zu einem Preis, der ueber $500 liegen duerfte, wird uns die bereits bekannte Atom Platform mit dem N270 geboten aber mit MS Vista und Festplatten bis zu 320GB HDD!
Ein Angriff auf den "Professional" Markt oder ein letzter Versuch noch einmal Vista in den Netbook Markt zu druecken? Die erste oeffentliche Windows 7 Beta kommt im Januar und XP rennt ebenfalls wunderbar auf dem Atom und duerfte dank Microsofts agressiver Lizenspolitik keine 5 Dollar mehr fuer den Hersteller kosten (jedenfalls in der ULCPC Version). Ob wir Linpus auf dem Aspire N sehen werden? Ich kann es mir nicht vorstellen, denn dies wuerde bei dieser Hardwareausstattung und Aufgrund der Vista Strategie keinen Sinn machen. (via Small-Laptops.com)

Ähnliche Beiträge

  1. Acer plant 10.2 inch Aspire One
  2. Acer Aspire One 532g erstes N450-Netbook mit Nvidia ION 2
  3. Acer Aspire One Netbook. Erste Fotos. [Update: Preis und Specs]
  4. Vista liebt die Intel Atom CPU
  5. Acer Aspire One aufschrauben
  6. Video: Acer Aspire One Kurztest
  7. Acer Aspire One – Reviewserie
  8. Acer Aspire One in pink

23 thoughts on “Acer Aspire N Serie – 10.2 inch und Vista

  1. “Professionell” und “Spiegeldisplay” verträgt sich irgendwie nicht.

    Hat das neue Modell auch wieder so einen breiten Rand ums Display? Ist die Akkulaufzeit immer noch so schlecht?

  2. Na nun warte doch erstmal ab. Nirgends steht was von einem Glossy-Display.
    In das Gehäuse vom AAO sollte eigentlich auch ein 10,2 inch Display passen, somit wäre der Aufwand relativ gering und eigentlich sieht das Gehäuse vom AAO ja auch ganz schick aus.
    Laut Berichten aus dem Forum, soll Vista sogar schneller laufen als XP auf dem Aspire, wäre also gar nicht mal so uninteressant

  3. Ich hoffe die bekommen das 10″ in den Deckel des AAO rein, dann noch hell und matt. Dazu Mausgesten auf dem Touchpad und ein 3G (UMTS) Modem drinnen.
    Statt xGB HD eine gute und schnelle 32GB SSD.
    Das ganze OHNE Windows und MIT Linux (oder ganz ohne OS).

    So das ganze für maximal 450€ in Perlmuttweiß und ich bin sofort dabei.

  4. Was ich nicht brauche:
    * Vista (unnötig wie ein Kropf)
    * größere Festplatte
    * nervige Lüfter
    * höhere Preise

    Was ich gerne hätte:
    * lange Akkulaufzeit
    * ein Gehäuse ohne Displaytrauerrand

    Mal sehen wohin Acer geht, die obige Ankündigung macht mich nicht gerade optimistisch.

  5. 320 gb…..schon ne menge…. brauch man das überhaupt für ein netbook? ich würde auch lieber ne kleinere ssd platte.
    das hauptaugenmerk sollte auf akkuleistung, mobilität und auf dem preis liegen….

  6. Ich hab mir gerade den verlinkten Bericht von TG Gaily durchgelesen, und mir kommen gewisse Zweifel an den Infos.

    Der Reporter dort hat jedenfalls nicht wirklich den Durchblick. Schreibt davon dass 10″ besser ist als die bisherigen Acer-Netbooks weil die Auflösung da für Webseiten größer ist… Ach du meine Güte… Und dann dass Acer einen “iMac-Clone” rausbringt – damit ist ein Nettop gemeint. Pretty clueless, würde ich mal sagen.

    Naja, mal sehen. Acer wird ja auch offiziell was sagen.

  7. Vista ist schon ziemlich krank! Als Admin musste ich das natürlich testen. 3 mal hab ich versucht mich damit anzufreunden… No chance! Das ist schlimmer als Windows Me damals war! Und bei mehreren Tests mit unerfahrenen PC-Anwendern kam heraus, dass es mehr für Verwirrung sorgt, als es hilft mit seinen vielen Popups und versteckten Unzulänglichkeiten. Nicht ohne Grund kenn ich zumindest keine Firma, die Vista irgendwo einsetzt.

    Wer nur im Internet surft und ab und zu mal einen Brief schreibt, kommt auch mit Vista klar. – Wer seinen PC BENUTZT, wird sich früher oder später nur noch aufregen.

  8. Wenn Acer eine größeres Display in dasselbe Gehäuse mit demselben Akku quetscht, dann hält der Akku wahrscheinlich nur noch eine Stunde…

    Außerdem: Der niedrigere Preis von Linux gegenüber Windows-Lizenzen ist beileibe nicht der einzige Grund, Linux haben zu wollen.

  9. hat zwar nix mit dem Acer zu tun, sondern vielmehr mit dem S10, ist aber für einige hier die Nachricht des Tages:

    “Oliver Theurich (Cyberport-Autor) am 05.12.2008 um 12:17 Uhr:

    Gute Neuigkeiten: Wir bekommen die erste Charge der Linux Geräte am Montag (alle Farben). Alle Vorbesteller können wir komplett bedienen.

    Danke Lenovo”

    Eines ist dann auch für mich dabei.. 🙂

  10. Das Asus N10j hat auch Vista und mehr HDD als 160 GB etc. und seit knapp 2 Wochen hier in Deutschland erhältlich, aber scheinbar keiner Meldung wert, dabei wäre dieses Teil doch mal total geil für einen Livestream.

  11. Ich weiß gar nicht, was an Vista so schlimm sein soll. Ich bin selbst Programmierer und habe Vista seit über einem Jahr im Einsatz (verschiedene Versionen) – neben XP. Ich muss unsere Software auf allen Systemen testen können…
    Seit Sommer programmiere ich auch auf Vista.
    Schaltet man erst mal die nervice Benutzerkontensteuerung aus, ist der Bedinungskomfort und die Hardwareunterstützung 10 x besser als bei XP.
    Mein neues Lenovo S10 (super Teil!) hat wieder XP – Vista ist aber echt cooler… nur eine legale Lizenz kostet viel Geld und XP ist drauf – ansonsten würde ich sofort wechseln.
    Natürlich wechseln die Firmen nicht von XP auf Vista. Warum auch – ihre Programme laufen auch unter XP und nur das zählt in einer Firma wirklich.

  12. Hallo,
    genau aus dem Grund habe ich damals Vista gekauft und alle anderen negativen Ereignisse mit Vista haben dazu geführt, dass wieder XP am Rechner läuft.

    Ausserdem: Wann werden Netbookhersteller begreifen, dass Netbooks keine Spiegeldisplays haben sollen.

  13. *Vorsicht Troll Alarm*!!!

    1. Bitte kein Vista
    2. Bitte kein Spiegeldisplay
    3. Kein nerviger Lüfter
    4. Ein Akku der auch jenseits der 3 Std. nicht aufgibt
    5. Größeres Touchpad
    6. Schneller SSD
    7. …hoffen wir mal das es Acer nicht wieder versaut und es zu einer Katastrophe kommt wie beim Vorgänger.

  14. OT-on
    Bei mir legte Acer nichtmal ein Info-Blatt wie man die nervige BEnutzerkontoführung ausschaltet, und ich tappe nach wie vor im Dunklen; unabhängig davon, ärgere ich mich, daß trotz 120 GB frei eine CD aus Platzgründen nicht installiert werden kann; oder halbwegs aktueller Software (1-2 Jahre alt) der BEtrieb mangels Aktualität verweigert wird, hingegen mein 8 Jahre alte css läuft… usw.
    NE, sorry, ich kann mit VVista nichts anfangen, und wenn wer ein Spaß OS mit x-sidebars will, soll sich eines proggen, anstatt den normal User zu nerven
    OT-OFF

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *