6600 und 8800mAh Akkus fuer Eee PC 901 und 1000/1000H

Eee PC batterySo langsam aber sicher sollte auch beim letzten Netbook Hersteller der Groschen (oder muss ich jetzt sagen Cent?) gefallen sein: Akkulaufzeit ist fuer den User ein wichtiges Kaufkriterium. ASUS zeigt mit dem Eee PC 901 und dem Eee PC 1000 bzw. 1000H bereits wie es geht. Mit dem 6 Zellen Akku des 901 konnte ich ohne Probleme Laufzeiten zwischen 7 und 8 Stunden erreichen (mit dem 1000H waren es bei mir etwa 30-45 Minuten weniger) was dann schon nahe an das "Allday Computing" kommt, wenn man von einer 8 stuendigen Nutzung am Tag ausgeht.

Eee PC batteryInzwischen sind die ersten Akkus von Drittherstellern erschienen und hierbei finden sich sowohl die Standardgroessen (also 6600mAh) als auch groessere 8800mAh Akkus. Fuer 79 Euro gibt es die 6600mAh Variante bei Amazon in den Farben schwarz und weiss. Die 8800mAh Version kostet 10 Euro mehr und kann ebenfalls in den Farben schwarz und weiss bei Amazon bestellt werden.

Ähnliche Beiträge

  1. Eee PC 1000H fuer unter 400 Euro bei Amazon *Update*
  2. Eee PC 1000H fuer 379 Euro – Update
  3. Fotos des 9 Zellen Akkus fuer MSI Wind und Akoya Mini
  4. Video: Eee PC 1000 vs 1000H
  5. Eee PC 1000H fuer 329 Euro inkl. Versand bei Amazon Update
  6. Video: 6-Zellen Akku fuer den Eee PC
  7. 8 Zellen Akku mit 9800mAh fuer Eee PC 901 und 1000
  8. Eee PC 1000H Go endlich lieferbar

Tags: , , ,

21 Responses to “6600 und 8800mAh Akkus fuer Eee PC 901 und 1000/1000H”

  1. Ell #

    Ein guter Anfang.

    Allerdings sollte man zusehen, daß die Akkus (und damit die Rechner) nicht zu schwer und zu groß werden. Man muß die Rechner noch sparsamer bekommen und kleine Akkus noch leistungsfähiger.

    September 14, 2008 at 11:07 pm
  2. Met@l #

    Ich hatte schon vor ein paar tagen mal bei der amerikanichen ebay seite nach diesen akkus geschaut, da die auf der deutschen seite zu teuer sind (beide 80€+ Versand)
    Und auf der Amerikanichen seite findet man die schon ab 48$. Das entspricht bei einem Kurs von 1,55$/€ gerade einmal 31€. Der Händler kommt aus China und umgerechnet kostet der Versand von China nach Amerika etwa 12€. Ich habe mal angefragt wie hoch die Versandkosten nach Deutschland sind, warte aber noch auf antwort. Schätze aber mal das sie im gleichen Rahmen liegen. Ob man noch Zoll oder Steuern zahlen muss weiß ich nicht, für meinen Akku für den 701er musste ich ncihts zahlen.

    September 15, 2008 at 12:12 am
  3. kronos #

    So hoch steht der Euro nur nicht mehr : ^^
    € in $ 1,4296

    Naja ich warte erstmal ab, irgendwie sind mir so China Anbieter vorallem bei Akkus nicht geheuer.
    Auch wenn vorallem Sony Akkus gern abrauchen ….

    Irgendwie China + No Name + Sensible Teile = lieber nicht

    September 15, 2008 at 12:22 am
  4. stoFFhuhn #

    Ich will mir demächst nen 1000H kaufen – ein 8Zellen Akku wäre da ne nützliche Erweiterung. Gibts da irgendwelche Risiken bei 3t-Herrstellern oder sind die qualitativ einwandfrei? (also im Falle der die man bei amazon kaufen kann)

    September 15, 2008 at 12:24 am
  5. Met@l #

    Tja, so hatte ich früher auch gedacht… wie sieh es eigentlich aus? Haste schonmal deinen originalen Eee Akku benutzt, oder nutzt du deinen Eee nur an der Steckdose? Dein Originaler Eee Akku stammt auch aus china. Und was denkste woher Amazon, oder andere Shops ihre Akkus beziehen? Der unterschied liegt nur darin, das du jetzt direkt von einem Händler aus China kaufst. Diese Anbieter aus China haben genau so viele Bewertungen wie Deutsche Anbieter, und auch 99% Positiv. Der nachteil liegt halt in den höheren Versandkosten und der Längeren Versanddauer. Aber Dafür können die Chinesichen Anbieter ja nichts.

    Hatte den § kurs nicht mehr nachgeschaut, dann kostet der Akku halt 34€ und der Versand 13€. Das ist immer noch Weitaus Billiger Als vom Deutschen Anbieter.

    September 15, 2008 at 12:32 am
  6. kronos #

    Natürlich nutzt ich den orginal eee akku, ich hab ja selbst geschrieben das es eh alles das selbe ist und auch ein Markenname nix garantiert – bsp sony – aber irgendwie hab ich bei NoName Akkus einfach Vorbehalte, ich kann es nicht wirklich erklären aber es ist einfach so.

    naja ich warte auf jedenfall mal einen Test von euch ab, wenn er sehr viel mehr Leistung bringt und dann immernoch unter 50€ kostet werd ich vllt doch schwach

    September 15, 2008 at 12:40 am
  7. ainu #

    “… bei Amazon … ” nein nicht Amazon sondern so nen händler “bei/in” Amazon … kann ich gleich bei ebay bestellen …

    September 15, 2008 at 1:21 am
  8. Katzenstreu #

    Und warum gibts bei eBay dann einen 10400er Akku für u.a. den 901er?
    http://cgi.ebay.de/AKKU-f-ASUS-EEE-PC-EEEPC-900a-901-1000-10400mAh-schwarz_W0QQitemZ260284478161QQcmdZViewItem?hash=item260284478161&_trkparms=72%3A1129|39%3A1|66%3A2|65%3A12|240%3A1318&_trksid=p3286.c0.m14

    September 15, 2008 at 8:35 am
  9. Met@l #

    dieser 10400mAh Akku nutzt offiziel zellen mit der gleichen Kapazität wie der 5200mAh Akku. Also 2600mAh mit 3,7V Pro zelle. Der Originale 6zellen akku für den 901er hat nur die zellen aus dem 4400mAh Akku, Also 2200mAh mit 3,7V Pro zelle. Die Gleichen zellen nutzen jetzt die dritthersteller. würden sie die 2600mAh zellen verwenden, hätte man auch einen 10400mAh Akku. Wan sollte aber lieber bei 6 zellen Bleiben, und stattdessen die zellen des 5800mAh Akkus nehmen, wo eine zelle 2900mAh hat. dann käme man mit 6 Zellen auf 8700mAh. Aber anscheinend sind die starken zellen zu teuer…

    September 15, 2008 at 8:47 am
  10. Werner #

    wieso wird bei Amazon eigentlich der gleiche Akku für den 900A und 901 angeboten. Ich habe gedacht, dass der 900A einen anderen Anschluss hat???

    September 15, 2008 at 10:16 am
  11. Fuji #

    Momentan reicht mir ein Akku beim 901er vollkommen aus. Ich benutze denn EEE fast täglich und meist gibt es, an den Orten wo ich mich befinde, Steckdosen. Dann brauche ich den Akku nicht. Eine Akkuladung reicht bei mir dann an die 2 Wochen. Dass mir der Saft ausgeht ist, doch recht selten. Noch sehe ich keinen Grund mir einen Weiteren anzuschaffen.

    mfg
    Fuji

    September 15, 2008 at 10:16 am
  12. Also ich habe mir den von Katzenstreu verlinkten Akku gekauft.
    Lustigerweise bietet man für einen 10400er und bekommt dann von b&w den 8800er, den sie auch auf amazon abieten.
    Allerdings akzeptieren sie als Preisvorschlag 80 Euro, also 10 Euro weniger als bei Amazon…
    BIn mal gespannt ob er (linear zum Std-Akku gesehen) auch die 9,5 erhofften Std schafft!

    September 15, 2008 at 10:28 am
  13. Relies #

    “Ich benutze denn EEE fast täglich und meist gibt es, an den Orten wo ich mich befinde, Steckdosen”

    Bei den steigenden Energiepreisen vermutlich nicht mehr lange oder nur noch gegen Bezahlung

    September 15, 2008 at 11:27 am
  14. kronos #

    Der 10,4 Ah Akku sieht aber extrem riesig aus.
    Der 8,8 Ah ist zwar auch größer, aber das sieht noch in Ordnung aus, naja warten wir bis der erste ihn hat und wir bilder sehen

    September 15, 2008 at 12:26 pm
  15. kronos #

    Sorry für Doppelpost aber hab bei EEe Users grad Bilder des Akkus gefunden ;)

    http://forum.eeeuser.com/viewtopic.php?id=39740&p=1

    September 15, 2008 at 12:28 pm
  16. Verarschung #

    “Naja ich warte erstmal ab, irgendwie sind mir so China Anbieter vorallem bei Akkus nicht geheuer.
    Auch wenn vorallem Sony Akkus gern abrauchen ….

    Irgendwie China + No Name + Sensible Teile = lieber nicht”

    das halte ich für ein dummes vorurteil.
    es gibt nichts, was China nichts herstellt.

    Auch was die Qualität angeht ist das feld weit gestreut. mal gut, was schlecht, je nach dem was man zahlt.

    wer 1€ zahlt bekommt entsprechend auch nur 1€ strott-teile.

    September 15, 2008 at 2:01 pm
  17. kronos #

    Ich hab ja selbst geschrieben, dass ich es mir selbst nicht mal erklären kann wieso:
    “ich hab ja selbst geschrieben das es eh alles das selbe ist und auch ein Markenname nix garantiert – bsp sony – aber irgendwie hab ich bei NoName Akkus einfach Vorbehalte, ich kann es nicht wirklich erklären aber es ist einfach so.”

    Und ich werde so langsam schwach, 7 mit Wlan für 50 Euro ….
    nur eigentlich reichen mir die 4,5 H die ich mit meinem Akku in der Realität raushohl auch

    September 15, 2008 at 2:17 pm
  18. Met@l #

    So, habe das mit dem Verkäufer geklärt, er ist übrigens aus hong kong, nicht aus china wie ich erst dachte. Akku + Versand kostet 83 Australiche Dollar, das sind heute 48,65€. Habe auch mal einen bestellt, leider akzeptiert der Verkäufer nur paypal… viel zu kompliziert…

    September 15, 2008 at 6:14 pm
  19. hast Du einen Link? Klingt gut… besser als 80 oder 90 hierzulande

    September 15, 2008 at 11:12 pm
  20. Also mein 8800er ist heute bereits gekommen und er läd gerade! Werde heute Abend bzw morgen mal Fotos und Akkulaufzeiten veröffentlichen…

    September 16, 2008 at 2:56 pm
  21. newuser #

    Hey! Ich weiß, ihr seid hier alles Freunde des EEe PC, aber da ihr so informativ über Akkus diskutiert hätt ich mal ne Frage: Gibt es den 8800er Akku oder einen in dieser Größenordnung auch für das Akoya Mini E1210, dass am 16.Oktober rausgekommen ist.
    Wollte mir das kaufen und bin nun am überlegen, ob der 6-Zellen-Akku, den Medion anbietet mir reicht.
    Danke im Voraus für nützliche Hinweise und Links.

    November 1, 2008 at 10:57 am

Leave a Reply

  • RSS
  • Twitter
  • Facebook